Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Die obszönen Worte der Rechten

Sonntag, 9. Dezember 2018

Zitate zur Zeit: Die obszönen Worte der Rechten


Die Medien, die vor Jahr und Tag noch mit gepflegter Ausdrucksweise punkteten, benutzen nun die obszönen Worte der Rechten: »Volk«, »Heimat«, »Asylflut«, »Migrantenströme«.

Georg Seeßlen, 1948 in München geboren, hat Malerei, Semiologie und Kunstgeschichte studiert und jetzt im "Neuen Deutschland" obszöne Worte der Rechten benutzt.



Kommentare:

teu hat gesagt…

Die Sudler sollten ihre Dummheit an etwas anderm auslassen, als an der deutschen Sprache.
Arthur Schopenhauer

Volker hat gesagt…

“Die dreifaltige Wanderung der deutschen Presse nach rechts“

“Der Kioskbesitzer, der vor zwanzig Jahren die »National-Zeitung« noch schamhaft unter der Ladentheke verbarg, lockt nun mit Ständern voller Rechtspresse.“

“der vorauseilende Rechtsopportunismus der deutschen Presse“

Ich weiß nicht welches Kraut der Seeßlen raucht.
Aber ich drück ihm beide Daumen, dass er auch beim nächsten Mal den Stoff durch den Zoll kriegt.

ppq hat gesagt…

ich fand den text recht gut für eine sicherlich in ganz kurzer zeit ausgedachte sf-kurzgeschichte

Anonym hat gesagt…

https://www.bento.de/politik/ein-angeblich-saechsisches-schulbuch-berichtet-von-menschenrassen-was-ist-da-los-a-e9789e1d-a12c-44f6-882f-f1457924424c#ref=ressortbox

Rassenkunde : der Spiegel berichtet über negride Neger und und andere Probleme

derherold hat gesagt…

Seeßlen schreib für konkret, wo man sich gar nicht gar nicht einkriegen konnte vor Begeisterung für George W und den Irakkrieg. Ebenso schreibt er für jungle world, die jetzt nicht unbedingt als islamfreundlich gelten.

Anonym hat gesagt…

gila lustiger erklärt die Welt . ard / "weltspiegel" . bis eben war ich dumm. aber jetzt kommpt Frau Lustiger und gestikuliert mit den kleinen Lustigerhänden - flink sind sie , die Lustigerhände - greifen nach der Luft , Frau Lustiger redet , sie spricht und erklärt die Welt. Macron hat irgendwas gemacht . Frau Lustiger lebt in Paris , sie sitzt in einem Café , vermutlich im 16.

vielleicht ist sie Teil des Problems - sitzende Lustigermenschen die sitzend die Welt erklären - würde nun ein äußerst brutaler Berndmensch das Café betreten und der Frau Lustiger die Scheiße aus dem Leib prügeln könnte ich an die Möglichkeit einer Veränderung glauben .

Berndmensch käme rein und würde den Frau Lustigerschädel kommentarlos gegen den großen Caféhausspiegel knallen ; mehrfach , Bernd würde Frau Lustiger an den Haaren auf das Caféhausklo schleifen und die korrigierten Lustigerzähne mit der Rohrzange herausfoltern , stundenlang .

Danach dürfte Frau Lustiger mit der Metro , ihrer letzten Metro nach Osten fahren , immer weiter , immer nach Osten .

Anonym hat gesagt…

aus : "Frau Lustiger erklärt dummen Menschen die Welt , erntet aber keinen Dank"

2003 S. Persia Dünndruck ; Friedensbuchpreis leipziger Lutschbürger 1997 , nur noch antiquarisch .

Anonym hat gesagt…

Gila Lustiger ist ein sprechender Name - Señor, El Divertido war hier ... und "Gila" erinnert an den Schatz der Sierra Madre, Näheres unter Krustenechse und Kurt Krauter. --- Dies zu entwirren, setzt eine gewisse Intelligenz voraus.