Google+ PPQ: Meeresufer in der Sahara

Mittwoch, 13. Juni 2007

Meeresufer in der Sahara


Der Milizionär vorn bewacht die Brücke über den Nilkanal, um den allmorgendlichen Konvoi von Touristenbussen aus Hurghada nach Luxor vor Terroranschlägen zu schützen. Klimatechnisch gesehen viel interessanter aber ist der Hintergrund des Bildes: Am Horizont ragt eine Felsformation in die Höhe, die vor Millionen Jahren ein Meeresufer war. Das heutige Rote Meer reichte damals über das Gebiet, in dem sich heute der Flußlauf des Nil und die von den alten Ägyptern gegrabenen Nilkanäle befinden, hinweg bis an den Rand der Gegend, die inzwischen Sahara heißt und vom ägyptischen Ostende Afrikas bis hinüber an die marokkanische Atlantikküste im Westen reicht. Das Wasser muss den Ägyptern, die freilich zu jener Zeit noch keine waren, sozusagen bis zum Hals gestanden haben. Wo aber kam all das Wasser her? Und wo ist es hin? Wer hat damals schon soviel Kohlendioxid in die Luft geblasen? IPPC, übernehmen Sie!

Kommentare:

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

ketzer.

panzerbummi hat gesagt…

wen einer mal die richtigen fragen stellt ...