Google+ PPQ: Minderheit des Monats

Donnerstag, 14. Juni 2007

Minderheit des Monats

Gestern zum Einschlafen war mir nach abgefahrener Lektuere. In Situationen wie diesen gehoert der Muslim-Markt bekanntermassen zu den ersten Adressen im .de-Lande. Besonders das Forum ist seit jeher ein Quell hochwertigster Unterhaltung. In dieser Art Luemmellounge der intolerantesten und repressivsten Weltreligion von allen fliesst das Wasser fuer gewoehnlich von unten nach oben, denn hier steht die Welt (und der Menschenverstand) Kopf. Die in Deutschland lebenden Anhaenger des Propheten Mohammed (Bild links) leben Verblendung und Selbstgefaelligkeit mit der lockeren Ungeniertheit einer Christopher Street Day-Prozession.

Zwar finden sich ueber die gesamte page versprengte Lippenbekenntnisse zur Rechtsstaatlichkeit und zur Demokratie, aber in den Forumsbeitraegen wird fuer gewoehnlich nicht gegeizt mit Offenbarungen, wer die Boesen dieser Welt sind, immer, und wer die stets provozierten und ungerecht behandelten Guten.

Gestern abend landete ich letzten Endes auf eine Reaktion der Redaktion zum Aufruf unserer Politfuzzis, die Muslime in Deutschland muessten sich noch staerker zum Grundgesetz und gegen Islam-Terror bekennen. Und in ihrer unnachahmlichen Art, mit der Attituede eines schreibkundigen, beleidigten Kindes, distanzierten sich die redaktionell verantwortlichen Muslime. Herausgekommen ist dabei ein statement, das mir so typisch fuer die islamische Geisteshaltung erschien, dass ich es mal posten wollte. Deren eigene Worte sagen mehr als jeder Kommentar. Enjoy: Wir distanzieren uns deutlicher denn je zuvor

Kommentare:

politplatschquatsch hat gesagt…

sehe ich das richtig - die distanzieren sich nicht von ihren glaubensgenossen, die die türme ihrer heiligeheiligeheiligsten moschee gesprengt haben? die globale islamische medienfront, das propagandistische schwert das islam, hat recht: schiiten, und alle, die sonst so drauf sind, sind kafir. was auch immer das heisst

politplatschquatsch hat gesagt…

sorry, die sind nicht das propagandistische schwert des islam, sondern "DAS GEZOGENE MEDIEN-SCHWERT, DAS DEN STAAT DES ISLAM VERTEIDIGT"

da habe ich mich doch glatt vertan. unverständlicherweise

politplatschquatsch hat gesagt…

Ergänzung 2: Nach dem Sprengstoffanschlag auf die Goldene Moschee der Schiiten in der irakischen Stadt Samarra haben Fanatiker in der Nacht zum Donnerstag Anschläge auf drei sunnitsche Moscheen verübt. Wie die Nachrichtenagentur Aswat al-Irak berichtete, wurden die drei Gotteshäuser südlich von Bagdad in Iskandarija und in der Nähe von Mahawil angezündet. Auch eine schiitische Moschee in der nordöstlich von Bagdad gelegenen Provinz Dijala war Ziel eines Anschlags. Dort sprengten Extremisten die Kuppel des Gebäudes,

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

sunniten sucken sowieso, vor allem wenn sie von den amis bewaffnet werden, um moscheen kaputt zu machen.

so koennte man die statements auf mm vereinfachen.

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

hier das zitat zur meldung auf mm. urkomisch, die brueder:

Muslim-Markt 13.6.2007 � Heute haben Terroristen einen Sprengstoffanschlag auf die Goldene Moschee von Sammara ver�bt. Die beiden Minarette der Moschee wurden vollst�ndig zerst�rt. Die Entwicklungen im Libanon, Afghanistan, Irak, Pal�stina und anderen Orten verdeutlichen, dass die USA eindeutig eine neue Stufe der Eskalation eingel�utet haben.

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

"eines der wichtigsten heiligblablabla..." -- richtig, diese leier:

Kein halbwegs gl�ubiger Sunnit w�rde ein Minarett irgendeiner Moschee oder den Turm irgendeiner Kirche oder irgendeinen Teil einer Synagoge mutwillig besch�digen. Wenn es sich dabei zudem um das Mausoleum eines Urenkels des Propheten Muhammad handelt, so ist es auch f�r Sunniten eine heilige St�tte, selbst wenn sie die in Sammara begrabenen Imame nicht als reine und fehlerfreie Vertreter des Propheten verehren, wie es die Schiiten tun. Das al-Askari-Mausoleum bzw. der al-Askari-Schrein wird im Arabischen "Schrein der beiden Imame Ali al-Hadi und Hasan al-Askari" genannt.

politplatschquatsch hat gesagt…

keiner von denen würde überhaupt jemals irgendwas und irgendwie und auf einen aderen oder mit einer bombe in den bus. gelobt sei allah - guckst du hier http://gimf1.wordpress.com/2007/03/21/zain-al-abidin-moge-allah-ihn-zerstoren/

das sind alles nette jungs, die kriegen nur das falsche essen

panzerbummi hat gesagt…

großes kino: mm distanziert sich in einem atemzug von islamistischen kopfabschneidern und von israel - scheint irgendwie dasselbe zu sein. und das statement zur moschee - schuld sind die usa - ist auch fantastisch.