Google+ PPQ: Boah, immer diese Bushs

Mittwoch, 25. Juli 2007

Boah, immer diese Bushs

Der Vater wurde dafür kritisiert, dass er Krieg führte, ihn aber nicht zu Ende brachte. Der Sohn erledigte das dann, und wird dafür kritisiert. Wahlweise sind die Bushs im Auftrag des Militärisch-Industriellen Komplexes, der Öl-Barone oder verschwörerischer Geheimsekten unterwegs, sie verachten die als Uno auftretende Weltgemeinschaft und der jüngere hat keinen richtigen militärdienst geleistet, dem Alkohol abgeschworen und seltsame christliche Anwandlungen, während derer er sich an Brezeln verschluckt und von alkoholfreiem Bier komisch wird.

Sowas kann nach Überzeugung der Europäer nur in Amerika regieren, wo sich mit Geld Wahlen fälschen lassen wie man so will. Jetzt fällt ein dunkler Schatten auch auf Prescott Bush, den großen alten Mann des Bush Clans. Nach einem Bericht des BBC Radio 4 führte der Stammvater der Sippe in den 30er Jahren eine Verschwörung an, die Franklin D. Roosevelt aus dem Amt stürzen und die USA zu einem faschistischen Staat nach dem Vorbild von Mussolini und Hitler umgestalten wollte.

1933, behauptet die BBC, sei der Marine Corps Maj.-Gen. Smedley Butler von einer "wohlhabenden und geheimen Gruppe Industrieller und Banker unter Führung des Präsidenten-Großvaters Prescott Bush gefragt worden, ob er bereit sei, eine Freiwilligen-Armee von 500.000 Mann zu führen, um Roosevelt zu stürzen.

Ziel sei es nach Erkenntnissen der BBC gewesen, mit einer faschistischen Machtübernahme die Große Depression zu beenden, die damals über den USA lag. 1936 warnte der damalige US-Botschafter Roosevelt vor der Verschwörung. "Ich konnte beobachten, wie nahe sich führende Familien und das Nazi-regime sind", schrieb er.

Dennoch war Prescott Bush nicht erfolgreich, der Putsch fiel aus, die USA wurde nicht faschistisch. Was die Autoren der BBC, in historischen Sachverhalten sichtlich von jeder Art Kenntnis unbeleckt, nunmehr veranlasst, lustig zu orakeln: "Viele Leute argwöhnen allerdings, dass die Mission zwei Generationen später doch noch vollendet wurde."

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

alles wichtige zur bbc steht hier: http://www.zeit.de/online/2007/30/bbc?page=1