Google+ PPQ: Fisch auf Fernreise

Dienstag, 22. Januar 2008

Fisch auf Fernreise

Rekorde, wohin man schaut. Im vergangenen Jahr haben die Deutschen 63,5 Milliarden Euro für Reisen ausgegeben, mehr als jemals zuvor. Trotz Klimadiskussion waren Fernreisen besonders beliebt, ebenso wie Fisch, der mehr gegessen wurde als jemals zuvor: Sechs Kilogramm kamen letztes Jahr pro Kopf auf den deutschen Tisch. Ein neuer Rekord, natürlich. Ebenso wie die Milliarde Euro, die für Onlinewerbung ausgegeben wurde - mehr Geld wanderte nie ins virtuelle Werbereich. Rekordverdächtig allerdings auch der Dax-Verlust vom Montag, der der höchste der Geschichte war, zumindest wenn man es aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet. Angekündigt hatte ihn der Tagesverlust von 35 Prozent, den die Immobilienbank Hypo Real Estate kurz vorher erlitt: Rekord! Rekord! Rekord! Der höchste Verlust, den ein Einzelwert aus der ersten Liga jemals einstecken musste - drüber geht nur noch Real Madrid, die unter Trainer Schuster erfolgreicher sind als jemals zuvor. Die reisen allerdings auch viel rum. Und Freitags gibt es immer Fisch.

Keine Kommentare: