Google+ PPQ: Eigensinniges von Inseln

Sonntag, 9. März 2008

Eigensinniges von Inseln

Der Sänger eine Sirene, begleitet von wunderlichen Geräuschen, die Gitarren ein verhuschter Hauch, die Celli katziges Schnurren, der Bass ein gutmütiger Brummbär. Ihr vorletztes Werk haben Sigur Ros in einem Schwimmbadbecken eingespielt, das neue Live-Album dann auf Berggipfeln und in verlassenen Holzhäusern. "Heima" ist unplugged wie ein offener Kamim, Island wie ein kochender Geysir und traurig wie ein Tannenwald im Regen. Es gibt einen Film dazu, der knappe hundert Minuten dauert und beweist: Youtube kann auch länger, wenn die Musik gut ist.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

incredible