Google+ PPQ: GEZ noch?

Sonntag, 2. März 2008

GEZ noch?

Ihre Aufgabe ist:

* potentielle und Bestands-Rundfunkteilnehmer im privaten und gewerblichen Bereich zu beraten
* Gebührensachverhalte zu analysieren und zu protokollieren
* Neuanmeldungen und Änderungsanmeldungen zur Akzeptanz durch den / die Rundfunkteilnehmer/in zu bringen und vorzunehmen

Sie bringen mit:

* abgeschlossene Berufsausbildung und Lebenserfahrung
* Leistungsorientierung und Ausdauer
* Leidenschaft für Kommunikation und verbindliches, seriöses Auftreten sowie gute Umgangsformen
* eine gute Auffassungsaufgabe und Pflichtbewusstsein
* starkes Selbstvertrauen und souveräner Umgang mit Stresssituationen
* Gesetzestreue und einen einwandfreien Leumund (polizeiliches Führungszeugnis erforderlich)
* keine frühere Tätigkeit (offiziell oder inoffiziell) für das MfS oder AfNS
* Führerschein Klasse B (III) und eigenes Fahrzeug
* sicheren Umgang mit MS-Office und Internet
* möglichst Erfahrung im Außendienst (nicht Bedingung)

Wir bieten Ihnen:

* ein attraktives und erfolgsorientiertes Provisionsmodell
* eine eigenverantwortliche Tätigkeit bei freier Zeiteinteilung in Wohnortnähe
* zielgerichtete, professionelle Schulung der Gesetzesgrundlagen und Durchführungsverordnungen
* Trainings in Workshops und on-the-Job
* Einbindung in ein erfolgreiches Team und kontinuierliche Betreuung

um es kurz zu machen: der mdr sucht unsympathische sacktreter, die unbescholtenen bürgern auf widerliche weise zwangsgebühren ans knie tuckern, gerne auch unter androhung von zwangsmaßnahmen oder physischer gewalt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Sockenpuppe hat gesagt…

das mit dem mfs, sollte man vielleicht nochmal überdenken

Gundermann hat gesagt…

finde ich auch. die bekämen die gez-infos ....