Google+ PPQ: Immer mehr Südländer rechts

Mittwoch, 20. August 2008

Immer mehr Südländer rechts


Wie schnell der rechte Ungeist um sich greift, beweist jetzt ein Fall aus Hessen. Ein brutaler Schlägertrupp, der dort sein Unwesen trieb, bestand nach tiefgründigen Recherchen der eigentlich auf flockige Promi-Themen abonnierten ARD-Redaktion "Brisant" tatsächlich aus rechtsradikalen Südländern. Die Polizei fahndet sicher nur zur Ablenkung nach "Tätern türkischer oder arabischer Herkunft".

Auszug aus dem Polizeibericht:
»… hatten sich dort mit Bein- und Knieschonern, Arm- und Brustpanzern geschützt und waren dann, überwiegend schwarz gekleidet, mit schwarzen Handschuhen gg. 01.20 Uhr in das Festzelt eingedrungen. Im Festzelt schlugen sie auf dem Weg zur Theke mit Teleskopschlagstöcken, Baseballschlägern bzw. armlangen Holzlatten mehrere Personen nieder. Nach den bisherigen Ermittlungen wurden 13 Personen verletzt, davon wurden zwei erheblich verletzt mit Rettungswagen und Notarzt in verschiedene Krankenhäuser verbracht. Alle Täter wurden als ›süddländisch‹ beschrieben und sollen ca. 18–22 Jahre alt sein.«
(Polizeipräsidium Nordhessen).

Mareille Höppner im ARD-Magazin Brisant am Montag, 17.30 Uhr:

Vier Schläger stürmen ein Volksfest, mit Basdeballschlägern, Holzlatten, Pfefferspray prügeln sie sich durch die Menge. Unheimliche Bilder (...), ein Volksfest für rechte Schläger.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, ganz schlimm, wenn jemand ruft, "Scheiss Jude, ich stech Dich ab", ist es dann ein Jude, der sich als intoleranter Muslim verkleidet hat?

Oder wenn man mit "Scheiss Kartoffel" verprügelt wird, sind das dann Kartoffeln, die einen verprügeln?

Es gibt einfach keine klaren Orientierungen mehr.

panzerbummi hat gesagt…

seitdem der begriff "migrant" eine ehrenbezeichnung für marginalisierte und stigmatisierte ist, die den umständen ausgeliefert sind (und nicht die umstände ihnen) und somit den freispruch für übeltaten quasi immer in der hinterhand haben, seitdem also haben die nazis eine unsichtbare konkurrenz bekommen.