Google+ PPQ: Moppelkotze im Reisrand

Freitag, 26. September 2008

Moppelkotze im Reisrand

Nichts Neues unter der Sonne. Arbeiterführer Peer Steinbrück protestiert, weil die USA alles falsch machen, und das andere Amerika hört die Signale und protestiert gleich mit. 700 Milliarden für die Vergesellschaftung der Bankenschulden, nur um einen Zusammenbruch des Weltfinanzsystems zu verhindern - da gehen in Amerikas Kleinstädten Menschenmassen auf die Straßen, an denen mittlerweile "Haus zu verkaufen"-Schilder im Dutzend stehen. Den Irak-Krieg zu verhindern, hat so nicht geklappt, aber den Bailout, der Moppelkotze mit Reisrand ist oder Schlimmeres, den werden die Volksmassen mit den Pappschildern bestimmt verhindern. Falls Peer Steinbrück, der als Aufsichtsrat der staatlichen KfW-Bank alle Gewinne aus Spekulationen am US-Bondmarkt gern mitgenommen hat, die junge Protestbewegung nicht in Krokodilstränen ertränkt.

Keine Kommentare: