Google+ PPQ: Moralische Grundlagen

Dienstag, 9. September 2008

Moralische Grundlagen

manchmal wacht man morgens auf und stellt sich fragen wie folgende: "In was für einer Welt werden unsere Kinder und Enkel aufwachsen, wenn die Flut von Pornographie, Blasphemie und Unmoral in den Medien immer weiter ansteigt?" man antwortet sich dann selbst so etwas wie "keine ahnung" oder "mir doch egal" oder aber auch "nicht schon wieder eine flut". als nächstes schlürft man kaffee, blinzelt in die welt, schlürft weiter, blättert in der zeitung - und erkennt: holla, "zu viele in den Medien greifen rücksichtslos die moralischen Grundlagen unserer Kinder an." man könnte einwenden: "isch abe gar keine kinder". doch an diesem einen tag der woche will man es sich ausnahmsweise mal nicht leicht machen und beschließt: "Es darf nicht so weitergehen, daß die Kindheit in Deutschland durch sogenannte “Jugendzeitschriften” wie BRAVO, die in Wahrheit erotische Blätter sind, zerstört wird." selbst überrascht über diesen kühnen gedankenflug, beschließt man einen "Appell an Bundespräsident Köhler, Bundeskanzlerin Merkel und an die Bundesministerin für Jugend" zu schreiben. erschöpft darob, den "Feind Nr. 1 der Kinder" nicht nur entlarvt und angeprangert, sondern sogar bekämpft zu haben - legt man sich wieder schlafen. den rest erledigt der petitionsbeauftragte.

Keine Kommentare: