Google+ PPQ: Verbot der Woche: Winter vor dem Aus

Montag, 9. Februar 2009

Verbot der Woche: Winter vor dem Aus

Nachdem Unbekannte in Kruckow (Mecklenburg) verbotene Hakenkreuze ins Eis des Dorfteiches gekratzt haben, erwägt die Bundesregierung im "Kampf gegen rechts" ein gesetzliches Aus für Frosttemperaturen und frierendes Wasser. Alternativ war nach Angaben von informierten Kreisen auch ein Verbot des gesamten Landkreises Demmin im Gespräch. Diesen habe Kanzlerin Angela Merkel aber schließlich abgelehnt, weil ihre traditionellen Auftritte beim Politischen Aschermittwoch dort immer ein großer Erfolg gewesen seien.

Ein Verbot eines ganzes Landkreises sei nicht zu rechtfertigen, hieß es in Berlin. Die Bundesregierung sei optimistisch, dass mit anspringender Konjunktur auch die Klimaerwärmung wieder anziehe. Damit werde es zunehmend unwahrscheinlich, dass Teiche zufrieren und unbelehrbaren Ewiggestrigen eine Plattform für ihr ungesetzliches Tun böten.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Echt, die wollten die entfernen? Hat keiner daran gedacht, einen Wackerstein auf die Eisdecke zu werden?

Anonym hat gesagt…

Echt, die wollten die entfernen? Hat keiner daran gedacht, einen Wackerstein auf die Eisdecke zu werden?

politplatschquatsch hat gesagt…

gedacht hat da gar keiner. tun die nie

Friederich hat gesagt…

Wackersteine? Das wäre »Einbringen von Feststoffen in Oberflächegewässer« gewesen. So etwas kann mit fünfstelligen Bußgeldern bestraft werden.