Google+ PPQ: Wer hat es gesagt?

Freitag, 20. Februar 2009

Wer hat es gesagt?

Unser Verdienst ist es, daß die Zeit kommen wird, in der das Leben nicht mehr einfach ein Leben des Brotes und der Mühe sein wird, auch kein Leben des Müßigganges, sondern in der das Leben Kunstwerk-Leben sein wird. ... Es wird kein Wettlaufen mehr nach Besitz und Prestige geben. Die Menschen werden in lyrischer Inspiration, Originalität, musikalischer Eleganz, Überraschung, Fröhlichkeit und geistiger Elastizität wetteifern.

Kommentare:

politplatschquatsch hat gesagt…

ein visionär jedenfalls. ich tippe auf einen, der schon so lange tot ist, dass mans ihm nicht nachtragen kann

Christian hat gesagt…

Klingt ein bisschen nach Friedrich Nietzsche, ist aber wohl zu optimistisch für ihn. Von daher tippe ich auf einen französischen Philosophen - vielleicht Jean-Paul Sartre?

Anonym hat gesagt…

Also ich tippe auf Herman van Veen, obwohl der noch lebt.

Tim hat gesagt…

Götz Werner?

Anonym hat gesagt…

peter sodann?

Christian hat gesagt…

Götz George?

Anonym hat gesagt…

Ich habe letztens gelesen, das die 68er Kamarilla um den Kinderliebhaber Cohn- Bendit in Berlin so etwas erträumte...

panzerbummi hat gesagt…

Filippo Tommaso Marinetti - italienischer Schriftsteller, faschistischer Politiker und Begründer des Futurismus

politplatschquatsch hat gesagt…

ist der nicht verboten?

panzerbummi hat gesagt…

noch nicht. immerhin hat sein futurismus nicht nur den italienischen faschismus befeuert, sondern bspw. auch teile des bauhauses.

Christian hat gesagt…

Das futuristische Manifest habe ich sogar mal auf dem Gymnasium im Kunstunterricht gelesen. Würde mich also auch wundern, wenn's verboten wäre. Mein Kunstlehrer machte nicht den Eindruck auf mich, dass er ein Faschist ist. :)