Google+ PPQ: Wofür wir gern werben: Wums!

Freitag, 5. Juni 2009

Wofür wir gern werben: Wums!

Schwere Vorwürfe gegen das PPQ-Redaktionskollektiv: Unabgesprochen hatte uns der seit Jahren im Niedergang befindliche Internet-Riese Google Werbung für gefälschte Thor-Steinar-Hosen auf die Seite gestellt, weil die unausgegorene maschinelle Intelligenz der Textanalysatoren unsere zahlreichen flammenden Proteststücke gegen den Verkauf von Pullovern mit rechtsradikalem Inhalt bzw. den Verkauf von Dingen überhaupt an Personen mit rechtsradikalem Inhalt fälschlich als ideales Werbeumfeld für geistig entsprechend unausgestattete Leser mißdeutete.

Nach einer geharnischten Protestmail an Google Adsense, in der wir uns tief betroffen dagegen verwahrt haben, als prominentes Werbezugpferd für ideologisch nicht einwandfreie und zudem überteuerte Markenware aus dem arabischen Raum eingespannt zu werden, hat die kalifornische Internetfirma sofort reagiert. Mit einem neuen Werbebanner zum brennend heißen Thema "Wums" beschickt, ist PPQ als herer Hort der Rechtschaffenheit nun hoffentlich rehabilitiert.

Das unsere standhafte Unterstützung für grüne Ideen beweisende Bildschirmfoto haben wir übrigens "Claudia Roth nackt" genannt, so dass entsprechende neugierige Suchanfragen im grenzenlosen Datennetz künftig jugendfrei beantwortet werden.

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Wieso bekomme ich , wenn ich nach claudia+nackt suche, Claudia Schiffer Nacktbilder unzensiert?

Ich wollte Claudia Roth nackt sehen.

Anonym hat gesagt…

Ihr seid bei Google keineswegs rehabilitiert.
Sehr leicht zu erkennen, wenn man "Claudia Roth nackt" in die dortige Bildersuche eingibt. Ergebnis: keines.
Offenbar habt Ihr bei Google verschissen bis ins 5. Glied.

binladenhüter hat gesagt…

naja, das dauert. da müssen erst sog. Crawler kommen, und das bild finden. das ich übrigens fälschlich claudia nackt genannt habe. aber das ändere ich gleich

binladenhüter hat gesagt…

so, in bälde müsste es werden. wenn nicht wir inzwischen von ggggl boykottiert werden wegen unserer strengen mail