Google+ PPQ: Allein im Flugzeug

Sonntag, 23. August 2009

Allein im Flugzeug

Wie immer war es völlig korrekt, dass sich Bundesdienstwagenministerin Ulla Schmidt am 26. April von der Flugbereitschaft fliegen ließ. Die ehemalige Anhägerin der Weltrevolution musste von Aachen schnell nach München – also fuhr sie mit dem berühmten Dienstwagen 40 Kilometer nach Maastricht und ließ sie sich dann von dort mit einer Challenger nach München bringen - als einziger Passagier.

Die 16-sitzige Challenger war aus Köln-Wahn gekommen, 95 Kilometer von Aachen entfernt, aber zu weit für Ulla Schmidt, um dorthin zu fahren. Je nachdem, wie die weitere Diskussion läuft, wird die Gesundheitsexpertin des Steinmeierschen Konsequenz-Teams die Kosten von über 2000 Euro entweder als Dienstflug verbuchen oder behaupten, die Strecke schon immer privat geflogen zu sein.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

War sicher eine dringende Schweinegrippesache, wo es um Leben und Tod ging.