Google+ PPQ: Qualitätsjournalismus, geklaut

Freitag, 18. September 2009

Qualitätsjournalismus, geklaut

Wo die Verleger doch jetzt so jammern, dass ihnen ihr handgemachter Qualitätsjournalismus dauernd geklaut wird, gehen wir gleich mal mit gutem Beispiel voran und stehlen aus dem superaufwendig von zahllosen Praktikanten zugetexteten Magazin "Focus" ein imponierendes Beispiel für elegant formulierte Volksaufklärungspoesie. Rechnerisch gibt der Beitrag Rätsel auf, aber der "Focus" steht eben für knallharte Recherche, Fakten, Fakten, Fakten und Helmut Markwort, nicht für Mathematik.

Ohne die kommt er zu solchem Ergebnis: "Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche um 3 Prozentpunkte zulegen und auf 26 Prozent kommen. Die Union bleibt nach der am Donnerstagabend in den ARD-„Tagesthemen“ veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap unverändert bei 35Prozent. Die FDP erreicht 14 Prozent (unverändert), die Linke 11 Prozent (minus 1) und die Grünen kommen auf 10 Prozent (minus 2). Schwarz-Gelb hätte demnach mit 49 Prozent weiterhin einen knappen Vorsprung vor dem linken Lager, das auf 47 Prozent kommt.

Auch in der Kanzler-Frage haben sich Merkel und Steinmeier angenähert.

Keine Kommentare: