Google+ PPQ: Wende auf dem virtuellen Dachboden

Donnerstag, 19. November 2009

Wende auf dem virtuellen Dachboden

Direkt über dem "Geldmarkt", unmittelbar unter dem Kellner, der einer 16-Jährigen in die "Sexfalle" gegangen ist, genau an dem Platz also, an den wir uns immer träumten, damals, als die Mauer noch stand, steht in der nach dem "Spiegel" zweitgrößten deutschen Boulevardzeitung "Bild" heute ein Bericht über unser auf dem Dachboden gefundenes Tondokument aus wilden Wendetagen.

"Youtube", so flunkert das Blatt, "präsentiert die historische Wende-Rede im Internet", was nicht ganz akkurat ist, weil nicht der demnächst sterbende Internetriese auf seinem sicher sowieso nur virtuellen Dachboden gekramt und dabei auf gilbem Orwo-Band weise Böhme-Worte wie "Sie sind das Volk, aber nicht Sie allein" gefunden hat. Sondern unser kleines Freiwilligen-Board PPQ, das all seine wenige Kraft der Bewahrung der schönsten Momente unserer überwiegend tristen Heimatgeschichte widmet. Dafür sind wir damals zwar nicht auf die Straße gegangen.

Aber so kurz vor Weihnachten sind wir geneigt, Nachsicht zu üben. Sobald Zeit und Gelegenheit ist und wieder dominostürzende Jubiläumsfeiern anstehen, "präsentieren" wir dann Teil 2 der "historischen Rede", das Band war ja ein 60er. Also, "Bild", dranbleiben!

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Genial!

Aber weiß einer von euch zufällig, wo youtube liegt?

Wenn das da jemand ins Internet gestellt hat, dann könnte man doch mal hinfahren, wenn's nicht arg weit weg ist, und sich die Ansprache anschauen, wie die da so rumsteht.

Oder noch besser.

Ihr fahrt da hin und fotografiert die.

derherold hat gesagt…

Ich möchte lieber nicht wissen, wen ppq sonst noch so alles abgehö ... äh... sonst noch alles "gefunden" hat. ;-)

ppq hat gesagt…

nöö, das warn wir nicht, das war wirklich eine fundsache