Google+ PPQ: Auffällig unauffällig

Mittwoch, 27. Juli 2011

Auffällig unauffällig

Alle feiern, einer starrt, alle jubeln, einer guckt. Im Lichte neuester Erkenntnisse der angewandten Präventivpolitik muss das jeden Nachbarn, jeden Musikfreund, jeden Konzertgänger und jeden Bundestagsabgeordneten zutiefst beunruhigen.

Man weiß nicht, was der junge Mann im Bild, offensichtlich unberührt von der Euphorie aller Umstehenden, denkt. Man weiß nicht, was er fühlt. Man weiß nicht, was er plant und was tun wird. Er steht, das Gesicht eine Maske, auffällig unauffällig, ein Fall für Vorbeugehaft und Vorratsdatenspeicherung. Nächstes Jahr um diese Zeit werden noch vor der letzten Aufnahme mehrere korrekt gekleidete Herren ins Bild treten und höflich darum bitten, sie kurz mit zum Ausgang zu begleiten. Zur "Klärung einer Angelegenheit".

Kommentare:

nwr hat gesagt…

Er muß sich von sich selbst distanzieren, dann hat er auch nichts zu befürchten. Wäre er ein Bio-Bauer, dann dürfte er schon heute mit Repression rechnen.

Le Penseur hat gesagt…

@nwr:

So, wie der dreinsieht, ist er Biobauer!

Von wann datiert das Photo eigentlich? Es könnte ja sein, daß es sich dabei um einen norwegischen in Wahrheit blonden,blauäugigen, skrupellosen Biobauern handelt, der hier nur mit brauner (wie beziehungereich!) Perücke abgebildet ist ...

Calimero hat gesagt…

Das ist kein "Schläfer" mehr, das ist eindeutig schon ein "Wacher". Da ist äußerste Vorsicht geboten!

Gäbe es ihn schon, hätte ich sogleich panisch den Alarmknopf fürs Internet gedrückt. *bibber*

hängende Spitze hat gesagt…

Das ist der "kritische Blick".
Sorgen würde ich mir eher bei der Dame unterhalb machen. Ein Gesichtsausruck wie ein Amoklauf.