Google+ PPQ: Über die gegenwärtigen Schurken

Mittwoch, 13. Juli 2011

Über die gegenwärtigen Schurken

Wollen Sie damit sagen, ich dürfte die Regierung nicht kritisieren? Auch wenn sie einen Fehler gemacht haben? Wenn ich weiß, dass sie einen Fehler gemacht haben?"

Natürlich dürfen Sie. Stechende Viehbremsen sind notwendig. Aber man tut gut daran, sich die neuen Schurken anzusehen, bevor man die gegenwärtigen Schurken hinauswirft. Demokratie ist ein armseliges System. Das Einzige, was man zu seinen Gunsten anführen kann, ist, dass es achtmal so gut ist wie jede andere Methode. Sein schlimmster Fehler ist, dass seine Führer das Niveau ihrer Wähler besitzen. Das ist ein niedriges Niveau, aber was kann man anderes erwarten? Deshalb sehen Sie sich den Präsidenten an und überlegen Sie, dass er in seiner Unwissenheit, Dummheit und Selbstsucht seinen Mitmenschen ähnelt, doch einen oder zwei Punkte über dem Durchschnitt steht. Dann sehen Sie sich den Mann an, der ihn ersetzen wird, wenn die Regierung stürzt.

Man hat da keine Wahl.

Man hat immer eine Wahl! Diese besteht zwischen "schlecht" und "schlimmer" - und die ist viel einschneidender als die zwischen "gut" und "besser".

Sie bringen mich zum Erbrechen!

Bitte nicht ins Gras. Benutzen Sie ihren Hut.

Keine Kommentare: