Google+ PPQ: Stahlhelm ist das neue Autobahn

Freitag, 8. Juni 2012

Stahlhelm ist das neue Autobahn

Die Europameisterschaft hat ihren ersten Skandal. Nachdem Fußballassistenztrainer Hansi Flick in Polen das Wort "Stahlhelm" ausgesprochen hat, ist ganz Berichterstattungsdeutschland aus dem Häuschen. Man wolle den Helm flach hängen, beruhigte Johannes Kerner ein Millionenpublikum, man könne aber nicht darüber hinweggehen, dass die verbotene Vokael benutzt worden sei. Eine Sondersendung sei in Vorbereitung.

Nationaltrainer Jogi Löw sagte sichtlich betroffen, er kenne "den Hansi" und wolle einfach nicht glauben, dass er gemeint habe, was er gesagt habe. Einen Stahlhelm! Kaum zu glauben. Manager Oliver Bierhoff bestätigte, dass es vor Beginn des Turniers eine Einweisung für alle Spieler und Funktionäre gegeben habe, bei der klargestellt worden sei, welche Worte öffentlich verwendet werden dürfen und welche nicht. Bierhoff wollte aber nicht sagen, ob "Stahlhelm" wie "Autobahn" auf die Liste zu vermeidender Begriffe gesetzt worden sei. Bundesblogampelamts-Chef Herrfried Hegenzecht wies darauf hin, dass die Bundesregierung die vor Jahren angekündigten Pläne zur Einführung eines Zentralregisters für Datensicherheit nun schnell umsetzen müsse. Derzeit würden die Äußerungen von Flick "ohne Rücksicht auf Verluste" im Internet verbreitet. "Die Konsequenzen sind unabsehbar", warnt Hegenzecht.

Ostfussball.com zur Staatsaffäre

Kommentare:

Corax hat gesagt…

Hätte der mal lieber "Fahrradhelm" gesagt, er wäre der Mann des Tages!

Anonym hat gesagt…

"...ist das neue Autobahn ..."

gesprochen wie ein Rilke .

VRIL

Anonym hat gesagt…

da kriecht der DFB der mainsteam antifa jahrelang in den Arsch - und nun sagt da jemand "Stahlhelm" - und schon gibt es einen Grund den Gesslerhut dreimal am Tag zu grüßen , Buße zu tun und .....

hach


Ich sag mal

Manganhartstahl

Werkzeugstahl

Tiefziehwerkzeug

Panzerstahl

Walzwerk

VEB Chlorchemie

usw.

ich mag alle deutschen Wörter .

VRIL

eulenfurz hat gesagt…

Das habt ihr bei uns abgeschrieben! Schon vor Tagen teilten wir mit:

Graumann fiel erst drei Monate später ein, daß ein „Kamingespräch“ nicht zulässig ist, weil es fast so schrecklich klingt, wie „Autobahn“.

Ihr solltet eigentlich wissen, daß seit Guttenberg plagiatieren verboten ist!

Apropos Fußball ... ist es schon wieder soweit? So ein politisch mißbrauchtes, schwules "Sommermärchen" *gähn* hatten wir doch erst vor zwei Jahren!?

eulenfurz hat gesagt…

Äh, das Sommerbärchen war doch schon vor vier Jahren, vor zwei Jahren war das unerträgliche Getrööööte auf den schwarzafrikanischen Blechblasinstrumenten.

Mal sehen, was die schlichten Vollpfosten diesmal zum Spielen bekommen. Vielleicht Gummipuppen mit Timoschenko-Haartracht?

ppq hat gesagt…

hallo eulenfurz,

nein!!!! abgeschrieben wurde direkt aus der ard! das ist erlaubt, das machen alle!

mit dem kamingespräch wollten wir uns mit absicht nicht beschäftigen. da hat der graumann ganz recht, das war un ter der gürtellinie! was sich der bierhoff da wieder gedacht hat, der muss doch spinnen! wir arbeiten derzeit an einem "lexikon der verbannten begriffe" in 18 bänden, da kommt da mit rein. wird schulstoff, 4. klasse, alles auswendig lernen

Oels hat gesagt…

Andererseits wurde DANZIG und BRESLAU von der Bundestabuagentur wieder freigegeben. So präsentierte man gestern im TV eine entsprechende Landkarte. Sogar von einer AUTOBAHN zwischen DANZIG und BRESLAU war die Rede. Wehret den Anfängen !

ppq hat gesagt…

oels, ich recherchiere da gerade und fand raus: danzig ist gut, darf man. breslau darf man gerade noch so, aber dpa sagt "Wrozlaw". mailand ist okay. aber kolberg keinesfalls, abgesehen von der taz

Corax hat gesagt…

"Stahlhelm" geht nicht, das ist klar. Aber wie sieht es mit "Stromstahlhelm" aus, das müsste doch gehen, oder?

Anonym hat gesagt…

"Stahlhelm"? Hat in Deutschland niemand Geschichtsunterricht? Oder auch nur ein bißchen Sensibilität?