Google+ PPQ: Kontinent der absurden Algebra

Donnerstag, 2. August 2012

Kontinent der absurden Algebra

Staatsverschuldung von Griechenland 2012Zwei plus zwei ist bekanntlich 22 und obwohl nicht nur Vorschulkinder sich angesichts dieser nachvollziehbaren Rechnung gegen den Gedanken wehren, Mathematik sei keine exakte Wissenschaft, ist sie es tatsächlich nicht. Das lässt sich anhand der Schuldenkrise um Griechenland leicht nachweisen: Als die Krise begann, beliefen sich die griechischen Staatsschulden auf 300 Milliarden Euro – heute, zwei Jahre später, sind es nur noch läppische 350 Milliarden Euro.

Ein imponierender Erfolg der 29 Rettungsgipfel, in deren Folge mehr als 200 Milliarden Euro an direkten Rettungsgeldern ausgereicht wurden und private Banken und Versicherungen auf weitere 37 Milliarden Euro verzichteten.

Die Rechnung ist einfach: 300 Milliarden Euro minus 237 Milliarden Euro macht 350 Milliarden Euro.

Willkommen in Europa Irrealis, dem Kontinent der absurden Algebra. Minus mal minus ergibt hier noch mehr minus, Plus plus Plus aber ebenso. Die Krise ist gerecht in ihrer Grausamkeit. Hatten zu Beginn nur die Länder ein Schuldenproblem, die ihren Lebensstandard durch Kapitalimport finanzierten, sind zwei Jahre später auch die Staaten schwer angeschlagen, denen rein rechnerisch anfangs noch zugetraut worden war, den Deckel vom Nachbartisch einfach mal mitzuübernehmen.

Kommentare:

Friedrich hat gesagt…

Sieht also so aus als ob die Schulden wohl eher bei 535 Mrd gelegen hätten. Nun ja Griechenland war ja trotz Ihrer Zahlen "zutrittsberechtigt". Sie haben es uns aber ordentlich gegeben.

In 2001 dürften sich die Schulden vielleicht auf 135 Mrd belaufen haben... Was nur heißt Griechnland hat in 11 Jahren schlappe 400 Mrd draufgesattelt eine Steigerung von 296 % oder ganz grob ein Schuldenwachstum von 10 % im Jahr.

ppq hat gesagt…

das kommt hin. ein schwarzes loch von beeindruckender stärke.wenn man sich die zahlen anguckt, wird einem auch kalr, wieso es immer heißt, "deutschland verdient noch geld an dem ganzen!"

klar, deren schulden steigen ja immer weiter, folglich auch die guthaben, die die gläubiger haben.

feine sache, insgesamt, wo da draußen auf der straße doch alle denken, wir geben denen das geld, damit sie von ihren schulden runterkommen

derherold hat gesagt…

Ich glaube auch, daß die da draußen auf der straße noch alle runterkommen werden.

Mal ´ne ganz andere Frage. Gibt es eigentlich in MER/HAL einen Schützenverein ?

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KX63_Zvc93c