Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Kachelmann kalauert

Sonntag, 28. April 2019

Zitate zur Zeit: Kachelmann kalauert


„Es ist eine neue Dimension, dass fast alle Medien gleichzeitig über lange Zeit eine Lüge verbreiten, die durch diese kollektive Verbreitung bei den Medienkonsumenten nicht mehr als Lüge wahrnehmbar wird. Wenn Bild, FAZ und Fernsehen dieselbe frei erfundene Räubergeschichte verbreiten, wird es schwer, diese zu erkennen. Es ist Wasser auf die Mühlen derjenigen, die Lügenpresse schreien.“


Jörg Kachelmann erwacht zwölf Jahre nach Beginn der neuen Medienzeitrechnung und staunt, wie einheitlich alles geworden ist

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

OT:
>>> 1 – 2 von 2

Anonym derherold hat gesagt... Immer die gleiche Leier ...
... Ihr im Osten seit BRAUN. Gebt es doch endlich zu ! <<<

Unt seid wann?

Matadisléxicos

Anonym hat gesagt…

wann werden die Multiplikatoren der antideutschen Agenda abgeholt und interniert ?

Anonym hat gesagt…

https://www.dailymotion.com/video/x76smxy

Doe gucken und die Welt verstehen

Anonym hat gesagt…

https://www.strawpoll.me/17903723

derherold hat gesagt…

Kachelmann ...

... er war gerade ein wenig medial tätig nach seinem Gefängnisaufenthalt, da lese ich ein Interview mit ihm.
Er wird nach "Chemtrails" gefragt. Und statt zu sagen, daß dies seiner Meinung nach Spinner seien, antwortete er `das sind Nazis' .

... da schoß mir durch den Kopf, daß er offenbar nicht lange genug im Knast gesessen hat.

Anonym hat gesagt…

OT: >>> Penner 29. April 2019 at 01:46
Zu@ Fremder.im.eigenen.Land 28.04.2019 at23:08
Natürlich ist der Lebensborn gemeint . Da gab es für diesem Zweck ein Hotel “ Sonnenborn “ wo sich die SS mit den willigen “ Damen “ trafen . Dachte es sei bekannt , denn eine inzwischen verstorbene Journalistin – ich glaube beim Spiegel , Name fällt mir spontan nicht ein – hatte dort “ Verkehr “ als eingefleischte NSDAP Anhängerin ... <<<
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sind die Pipifaxe nicht goldig? Ja, wenn es eine Sudel-Journalistin gesagt hat, muß es wohl stimmen ...

Anonym hat gesagt…

Siehe Dikigoros: Laut einem offiziellen Urteil unserer Feinde, bei einem der Nachfolgeprozesse der Unrechtsprozesse von Nürnberg, um 1948, wurde festgestellt, daß der Lebensborn eine stinknormale karitative Anstalt, und eben KEIN Arierzuchtprogramm war.

Anonym hat gesagt…

Kachelmann ...


Was kann denn ein punzelreplikanischer Pawlow-Kläffer (mehr ist doch dieser K-Mann eh nicht) besseres ablassen als die Ober-Horror-Vokabel „Nazis“, will er sich jedwede nähere Qualifizierung oder Differenzierung einer Person/Gruppe ersparen. –

Denn mit dieser Titulierung geht die (per drakonischer Strafe) unhinterfragbare Konnotation des „Negativissimum, Absolutissimum, Singularissimum“ einher.-

Sind doch damit jegliche weitere Fragestellungen nach Herkunft, Zusammensetzung, Orientierung Agenda, Ziele einer zu inkriminierenden Gruppe „automatitzki“ für all die Hirnvollwaschbären-Leser/Hörer „restlos beantwortet“. –

Übrigens. Eine bewundernswert raffinierte, perfide Strategie der Lügen-Matrix-Betreiber, die Medienlandschaft mit vielen sozusagen „echten“ Verschwörungstheorien zu überschwemmen, lässt sich doch somit die Wahrheit ebenfalls unter „kruden Verschwörungstheorien“ schwindeletikettieren und subsummieren, und die Kenner der Wahrheit viel leichter ridikülisieren, marginalisieren und kriminalisieren.

Anonym hat gesagt…

Kachelmann ...

Beispiele:

So lässt es sich käseleicht über Hohlwelt-/Flachwelt-Theorien mokieren, die Gläubigen eines gigantischen Mondlandungs-Hoaxes müde als paranoide Ignoranten belächeln, kurzum all die mehr oder weniger absurden „Esist/wardochganzandersalsihrglaubt“-Schtories den Dummfug-Stempel aufklatschen, UND dann noch (jetzt aber mit hyperventilatorischer Entrüstungs-Attitüde) die „Leugner gewisser sakrosankten Narrative“ entweder als Abkömmlinge Blödmannshausens, und/oder erschröckliche, veritable Ausgeburten Satans zu verdammen.

Anonym hat gesagt…

Kachelmann ...
Beispiele:
So lässt es sich käseleicht über Hohlwelt-/Flachwelt-Theorien mokieren ...

Vor der Wende war es eine Phrase in Narrenärzten- und Notarztkreisen: Propa/Protha - id est, die doppelte Ladung Propaphenin und Prothazin ohne Gnade. Eine jecke Olsch mußte ich danach zwei Minuten beatmen ... gelernt ist gelernt. War eine schöne Zeit, als einem die durchaus gehasste Obrigkeit in solchen Angelegenheiten nicht in den Rücken fiel.

Halbgott in Weiß