Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Der Widerständigen Lähmung

Donnerstag, 8. August 2019

Zitate zur Zeit: Der Widerständigen Lähmung


Wir haben uns – unter dem Deckmantel der Redefreiheit und der unbehinderten Meinungsäußerung – in einem System der Unterwürfigkeit, besser gesagt: der organisierten sprachlichen und gedanklichen Feigheit eingerichtet, das praktisch das ganze soziale Feld von oben bis unten paralysiert.

Peter Sloterdijk über der Widerständigen Lähmung


Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Liebe Leserinnen und Leser,
wir freuen uns über jeden Kommentar und wünschen uns eine konstruktive Debatte. Beleidigende, unsachliche oder obszöne Beiträge werden deshalb gelöscht. Auch anonyme Kommentare werden bei uns nicht veröffentlicht. Wir bitten deshalb um Angabe des vollen Namens. Darüber hinaus behalten wir uns eine Auswahl der Kommentare auf unserer Seite vor.

Voller Name hat gesagt…

...dann möge Die Anmerkung hinter dem Bild von Mr.Bean nicht nur schwätzen, sondern mit gutem Beispiel wacker voranschreiten und damit beginnen, seine/ihren vollen Namen zu nennen. Oder gelten diese Regelungen bzw. Befehle - wie unter anonymen linken Forderern üblich - wieder nur für "die anderen"?

Zudem wäre es interessant zu erfahren, nach welchen Kriterien ihr die Beleidigung, die Unsachlichkeit und die Obszönität klassifiziert. Wie erleben schließlich im täglichen Aushandeln des Zusammenlebens mit unseren Neubürgern, dass es da oft zu kulturellen Missverständnissen kommt, die nicht selten blutig enden. Zudem kann kostruktiv je nach Ideologie des Debattanten sehr unterschiedlich sein.

Wie also hättet ihr es denn gerne?

Vielleicht solltet ihr euch sowohl das Bolz-Video (hat mit Ostzonen-Kickern nix zu tun) als auch den Sloterdijktext erstmal selber gründlich zu Gemüte führen, entsprechend verinnerlichen und umsetzen, bevor ihr andere Meinungen reglementieren wollt.

Erst eine Kommentarfunktion einführen und dann zensieren, was euch nicht in den Politplatschquatsch-Kram passt. Cool. Kalt. Eisig.

Hat der Maas regelanmahnend geguckt und die Anette mit ihrer Kette geklappert?

Ihr braucht gar keine Zwangsjacke, denn Ihr seid bereits selber von Feigheit paralysiert und Lethargokratie-Lähmung befallen.

Zitat: "Man möchte meinen, die deutsche Meinungs-Besitzer-Szene habe sich in einen Käfig voller Feiglinge verwandelt, die gegen jede Abweichung von den Käfigstandards keifen und hetzen. Sobald einmal ein scharfes Wort aus einem anderen Narrenkäfig laut wird, bricht auf der Stelle eine abgekartete Gruppendynamik los." Zitat Ende

Carl Gustaf hat gesagt…

Ich weiss jetzt gar nicht mehr, welchen der beiden Beiträge ich als Ironie und welchen als todernste Meinung auffassen muss.
Aber wahrscheinlich sind beide todernst gemeint gewesen.

Voller Name hat gesagt…

@ Carl Gustav

obwohl einige Spaßvögel glauben, Ironie sei die optimale weil intelligent-amüsante Reaktion auf den unser Land überflutenden und nicht nur finanziell kostspieligen sondern auch hohen Blutzoll fordernden Willkommenswahn wenig humorvoller Unzeitgenossen, gibt es ein paar "Spielverderber", die ihre Beiträge tatsächlich ernst meinen, weil es täglich um unser Leben und das unserer naiven Teeniemädels und unschuldigen Kinder geht. Bei hunderten von Attacken immer noch von lokalen Einzelfällen zu schwafeln, die nicht veröffentlicht werden müssen, ist entweder schwerstkriminell oder schwerst psychotisch.

Ich denke, da ist Ironie wirklich fehl am Platze. Vielleicht gibt es aber auch Schabernak-Spezialisten, die allem Importgreuel eine witzige Seite abgewinnen können. Dazu gehöre ich jedoch nicht!

Sauer hat gesagt…

Das ist wieder so ein Ausspruch, der scheinbar hochintellektuell daherkommt und Staunen und Bewunderung beim Publikum auslösen soll, in Wirklichkeit jedoch reinster Unsinn ist. Warum benötigen wir einen Deckmantel der Redefreiheit und der unbehinderten Meinungsäußerung um unterwürfig zu sein? Das geht auch ganz ohne den Deckmantel, der gemeine Michel ist per se unterwürfig, es ist fester Bestandteil seines Charakters. Er hat sich allem unterworfen, was ihm als erstrebenswert erschienen ist oder Angst eingejagt hat, ganz egal in welchem System. Heute unterwirft er sich dem Donner der politischen Korrektheit und feiert sein Duckmäusertum als seine individuelle Freiheit. Tatsächlich wird ihm das Maul verboten und jeder Anflug eines originellen Gedankens von dem Zensor in seinem Kopf abgeschnitten. Er denkt und handelt, wie es ihm direkt oder unterschwellig angeordnet wird. Ist es angesagt, daß CO2 oder das Verbrennen von Braunkohle klimaschädlich sind, reiht er sich lustvoll in die Reihe der Klimaschwulen ein und hat nichts Besseres zu tun, als der Polizei im Hambacher-Forst auf den Kopf zu scheißen. Unterwürfig entleert er seinen Darm, wenn sein Habeck ruft „Scheiße marsch“. Er unterliegt dem Diktat der behinderten Meinungsäußerung, denn wäre sie frei, könnte er zum Nachdenken kommen und sich angewidert abwenden.

Das ist halt das Elend mit aller Philosophie. Sie hat nichts zu bieten, als leeres Gelaber, das auf den ersten Blick, bevor der Verstand aktiv wird, eindrucksvoll erscheint, doch bald als pures Geblubber dasteht. Kann man als unwichtig abhaken, noch bevor man es zur Kenntnis nimmt.

Christian hat gesagt…

Ich hoffe, die Eliteberndgeschichte geht weiter.....

Anonym hat gesagt…

@ Voller Name: Gähn. Wenn Ironie nicht angebracht sein soll, dann ist es übergeschnapptes Gegeifer erst recht nicht. Und, Gefühl für die eigene Peinlichkeit ist ofenkundig nicht Dein Ding.

Anonym hat gesagt…

re Christian : die II. Staffel wird grade gedreht .

- der Lambo mit dem Koks ist weg
- Dr. Paolo Pönkel hat Stress weil er liefern muss
- Elite-Tiefstaatbernd hat jetzt 8 kg Koks .

wie geht es weiter ?

wird Elitebernd das Koks an den Dr. Paolo Pönkel verkaufen ?

Voller Name hat gesagt…

Anonym 1

Wenn man hier einen Text von Schloterdijk verlinkt, gehe ich mal davon aus, dass man dem zumindest in seiner Kernaussage zustimmt. Leider kann ich darin keinerlei Ironie entdecken, sondern nur eine präzise Analyse des Zeitgeistes gewisser Scheinheilskreise. Begreifst du eigentlich nicht, dass du dich genau so käfigkonform kläfferisch verhältst, wie er das beschreibt?

Ein Gefühl für deine eigene Realitätsverweigerung ist offenkundig nicht dein Ding. Aber hier ständig anonym den Wadlbeißer spielen wollen bzw. müssen. Gibt es dagegen eigentlich keine Pillen, oder hast du die gegen den Rat deiner Ärzte abgesetzt?

derherold hat gesagt…

Also, ich lese seppis Geschchten sehr gerne. Bitte mehr aus dem Schulalltag !

Eine nicht ganz unbekannte Wochenzeitung fährt (zusammen mit ihrer Schwester aus Berlin) gerade den Kurs, Schüler-Eltern enzuhämmern, sie mögen doch bitte, bitte, bitte ihre Kinder auf die Kemal-Erdogan-Stadtteil-/Oberschule schicken.

Anonym hat gesagt…

re Herold : solche Kampagnen werden auch in der großen grauen Stadt am Meer produziert .

" Mittelschichteltern müssen vom Nutzen der Bokassa-Bongo-Blingblang Realschule überzeugt werden " so der Fachmann im Deutschlandfunk

eigentlich unverschämt - da sozialisieren diese undankbaren Mittelschichteltern brave Mittelschichtkinder und stecken die dann ohne den Bürgermeister zu fragen in die Aaron Wellness Oberschule für höhere Töchter .

" Integration kann aber nur gelingen wenn wir gemeinsam .......usw .... gemeinsames Lernen für eine inklusive Gesellschaft " .

Dazu Frau -Tagesfreizeit- Golfig - Platz aus Bammburg Zeckendorf : "grundsätzlich begrüße ich die inklusive Gesamtschule für lernbehinderte Migranten und höhere Töchter , nur leider leider hat sich die Friederike ganz spontan für die Anne Frank memorial highschool for gifted people entschieden ; unser Gärtner , der Herr Grobmann hat einen Sohn den er sicherlich gerne nach Ballermöhe schickt um dort die Hans-Dampf Oberschule für Allzweckmenschen zu besuchen . Der Junge ist wirklich begabt und sicherlich profitieren auch seine Mitschüler von seiner Begabung - außerdem möchte er auch Organe spenden falls dies erwünscht ist