Google+ PPQ: Die größte DDR der Welt - bis heute

Donnerstag, 3. Oktober 2019

Die größte DDR der Welt - bis heute

Deutsche Schüler wissen nur wenig über die DDR und neigen deshalb dazu, die DDR-Diktatur zu verharmlosen, so das Erkenntnis von Forschern, die sich gerade in runden Jubiläumsjahren immer wieder hingebungsvoll mit dem fernen, fremden Staat im Osten beschäftigen. Inzwischen ist es egal, ob die Befragten  in der DDR geboren wurden oder im Westen, regelmäßig glaubt ein guter Anteil,  dass die DDR keine Diktatur war, sondern ein Land, in dem dumme Menschen einfach noch dümmeren gehorchten.

Helmut Kohls Warnung vor dem "Unrechtsstaat", der seine Bevölkerung "hinter Mauer und Stacheldraht" (Wolfgang Tiefensee) verwahrte, Kinder zum Singen von Arbeiterliedern zwang, Jugendlichen blaue Kunststoffhemden anzog, die ihre Träger schrecklich transpirieren ließen, und Jungerwachsene zum "Dienst an der Waffe" heranzog, sie ist verpufft.

Unterdrückung, die zu Liebe, nicht zu Hass führt. Ganz im Sinne der Thesen des Sexualforschers Wilhelm Reich scheinen gerade die in der DDR aufgewachsenen Eltern der Kinder von heute ihrem Nachwuchs einzureden, dass alles nicht so schlimm war. Unter den befragten ostdeutschen Kindern haben so nur etwa 40 Prozent ein überwiegend negatives Gesamtbild vom Arbeiter- und Bauernstaat.

"Wissen schützt vor Verklärung oder Verharmlosung", sagt Klaus Schroeder vom Forschungsverbund SED-Staat, der ausgerechnet bei Schülern in Bayern ein vergleichsweise gutes, sprich lehrplankonformes Wissen über die DDR vorfand. 21 Prozent der Schüler glauben hier, Erich Honecker habe Reißzähne besessen, Walter Ulbricht eine Mauer aus Menschenleibern errichtet und der Stahl für den Stacheldraht an der Westgrenze der DDR sei aus Sibirien, nicht aus dem Saarland importiert worden. Das sei ein "hohes oder sehr hohes Wissen", lobt Schroeder. Brandenburger Gymnasiasten wüssten wahrscheinlich wegen der dauernden positiven Einflüsterungen ihrer Eltern weniger über die DDR als bayerische Hauptschüler.

Doch bleibt viel zu tun. Auch in Bayern höben Schüler niedrige Mietpreise und sichere Arbeitsplätze als soziale Errungenschaften der DDR hervor, statt niedrige Löhne, die Sechs-Tage-Arbeitswoche, FDGB-Ferienplätze und die unzureichende Versorgung mit hochklassigen Sportschuhen, Markenjeans und Tonbandkassetten zu kritisieren.

Auch in Brandenburg wussten lediglich 17 Prozent der Schüler, dass es in der DDR die Todesstrafe gab, noch weniger ist bekannt, dass die Todesstrafe in der Bundesrepublik bereits mit deren Gründung 1949 abgeschafft wurde, um die Hinrichtung verurteilter Kriegsverbrecher zu verhindern. Durchgeführt wurde sie im Westen dennoch:Am 7. Juni 1951 wurden in der Justizvollzugsanstalt Landsberg noch sieben deutsche Kriegsverbrecher erhängt.

Kein Beinbruch, denn wenn Bundeskanzler Willy Brandt für jeden vierten Schüler bereits vier Jahrzehnte nach seinem Amtsantritt ein DDR-Politiker ist, bestehen gute Chancen, dass Egon Krenz bald als Vater des Wirtschaftswunders gelobt wird. Über manche Nebensächlichkeit ist die Geschichte schon heute locker drüber: Die meisten Schüler haben keine Ahnung, wer 1961 die Mauer errichtet hat.

Viele tippten auf die Bundesrepublik oder die Alliierten.

Kommentare:

B.R.D.D.R. hat gesagt…

Genauso, wie nach 49 die verdienten Gestapokameraden in der "frischen" BRD eine neue alte Heimat fanden und im "Rechtsstaat" unbehelligt weiter Karriere machen konnten, wiederholte sich dieses schäbige Verbrechen mit den Stasigenossen nach der Wiedervereinigung 1990.

Ein nur scheinbar freier Staat kann solche Schnüffel- und Unterdrückungsexperten nämlich immer gut gebrauchen, falls das Volk zu demokratisch auf Mitsprache pocht, die die Luxuspfründe der Elite in Gefahr bringt.

Zudem gilt nicht nur bei der Mafia eine Omerta, denn auch die jeweiligen Regime-Täter hielten dicht oder schwelgten in Schönwettererinnerungen. Wie also soll eine so erzogene Jugend geschichtliche Fakten lernen, wenn die Eltern- und somit Lehrergeneration ihre Schandtaten gerne vertuscht oder heroisch verklärt?

Außerdem importieren wir ja jubelnd sogar IS-Schlächter. Vermutlich meinen einige die Fäden ziehende Hintergrundkräfte, die noch mal gebrauchen zu können ... gegen das eigene Volk.

Eine Jugend ist immer nur so informiert wie ihre Vorfahren es zulassen, und wenn die Ahnen nach zwei deutschen Diktaturen viel Dreck zu verbergen haben ... ist alles genau so tagträumerisch bunt dumm, wie es ist.

Anonym hat gesagt…

"geh`grade du Mongo !"

Axel , Ralf und Zeppi saßen im Maschbauseminar , da kam der verkackte Schwabe durch die Tür , leicht gebeugt .

"DU SOLLST grade gehn du Spasst !"

"Meine Herren .... wir sind hier nicht an der Anne-Frank Sonderschule für verhaltensoriginelle Kinder ..."

Annette drehte sich um - "was habt ihr denn immer mit dem Benjamin ? Der geht doch ganz normal - außerdem ist er eigentlich ganz nett "

"ganz normal / ganz nett - merkste selber , was !?" meinte Axel .

Zeppi sah Annette an - eine Viertelsekunde ...noch eine Sekunde .... er blickte in ihre stahlgrauen Augen .....

"was glotzt du denn so doof ? soll ich dir einen blasen ? " allgemeines Gejohle - Zeppi lief vermutlich knallrot an - er weiß es nicht mehr .

der Dozent schüttelte den Kopf ; die Tafel war schon wieder dichtgeschrieben , Formeln ,Fragestellungen , Literaturverweise .....

Benjamin hatte seinen bunten Kinderfüller am Start , dazu ein Federmäppchen , viele Buntstifte und nagelneue Leuchtmarker .

"Kantine ? " ja . die drei Spezis gingen zur Kantine , Annette kam hinterher ... " du Wessi , pass`mal uff , du gehst dem Benjamin nicht mehr aufn Sack , ja !? "

" wir ham doch nur Spaß gemacht - er ist so ....komisch .... irgendwie " .

"wo kommst denn du überhaupt her ? die Jungs sind fast alle Wessis , oder ? "

Annette trug eine rote Bomberjacke , Lederrock, hellgrau , 3/4 lang so wie die Models aus den 80er Jahren ,dazu high-heels in pink; Nena-Frisur ...aber sie war vielleicht .... viermal so hübsch wie die bekannte Sängerin .

"wieso studierst du als Mädel Maschinenbau ? " "na - wieso denn nicht ? Mein Pappa hat mir seinen alten Trabbi geschenkt und dann hab`ich halt so herumgeschraubt und dachte mir : studierste halt Maschinenbau - außerdem gibts beim Maschbau mehr Jungs" .

"ach so - verstehe "

Axel und Ralf bogen in die Kantine ab .

"du Zeppi , du bist doch an sich gar kein Arsch - die Mädels im Seminar sind alle scharf auf dich - aber nur solange wie du nix sagst " .

"hmm - wieso sind die auf mich scharf ?"

"wees ich ooch nüsch ... aber das wird halt so rumerzählt "

"was erzählen denn die Mädels ?"

"na - halt so Mädchensachen "

"wolln wir zur Kantine ?" erkundigte sich Annette .

"komm - wir gehn zum Fidschi und gönnen uns A4 ( Nudeln mit Rindfleisch ) meinte Zeppi .

"wo gehste denn hin " wollte Annette wissen .

" ich hol mein Auto"

Zeppi hatte bei der Bundeswehrverwertung einen ziemlich intakten Unimog für 3000 Mark gekauft , inklusive ABC Zelle mit Küchenecke und Mikrowelle .

Zeppi fuhr zurück zum Parkplatz , Annette stand da mit ihren rosafarbenen heels ; der Unimog hielt an ; Tür auf - Annette rein .

"was hörste denn da für ne bekloppte Mucke ? "

Anonym hat gesagt…

"Rammstein , müsstest du als Ostfrau eigentlich kennen "

"nie gehört ... "

Zeppi und Annette fuhren zum Asia Fidschi in die Helgoländer Straße , der war gut und günstig .

" zwo mal A4 mit Chili und Extrarind "

"was willste denn trinken ?"

" Gorbi-Cola "

"hey... und nachher in der EDV ...haste dann noch den Überblick ? "

Zeppi war irritiert - solche Frauen gabs im Westen nicht . Zeppi hatte zunächst an der Helmut Kohl Fachhochschule in Bonn Korruptionswesen studiert , sich dann aber in Leipzig eingeschrieben , da kein Zimmer gefunden und war nun in Dresden gelandet und lebte in seiner ABC Zelle .

"sach mal Zeppi , ist das ein Camper - ein richtiger Wohnwagen ?"

"im Prinzip ja "

"halt doch mal an , kann ich mal gucken ?" Annette war unglaublich süß - immer direkt , Zeppi war mit der Frau irgendwie überfordert .

Zeppi fuhr weiter - überall Stau .

"wir müssen aus der Stadt raus " meinte Annette .

"wo willste denn hin ?"

"also in Blasewitz gibts ne tolle Eisdiele - nicht so teuer wie im Zentrum .

"Blasewitz ? heißen bei Euch die Stadtteile so ? "

"nu*" * ( Hinweis : es handelt sich um das universell verwendbare , sächsische Universal-NU ;komplizierte Phonetik , der Autor wird später einen ausführlichen Bericht nachliefern ).

"nuuuh ? "

"nu" entgegnete Annette .

"ich will mal den Camper angucken "

"na guck doch .. "

"ich meine den eigentlichen Wohnwagen "

"da gibts nix zu gucken "

jetzt wurde Annette neugierig ............

"jetzt zeig doch mal ....bütte"

.bei der Eisdiele war ein großer Parkplatz , Zeppi hielt an , Annette hüpfte ( auf den heels !! ) aus dem Unimog und wartete hinter dem Fahrzeug .

wenige Meter entfernt hatte ein englischer Reisebus geparkt , dicke , schlecht gekleidete Leute , sie saßen an mitgebrachten Bänken und aßen eine Art Kartoffelbrei mit Würstchen .

Zeppi öffnete die Tür der ABC Zelle , Annette stieg rein und war völlig begeistert .

" Du hast ja ne richtige Küche hier .. ist das ein Flipper ? "

"ja. sieht aus wie ein Flipper . ist ein Flipper "

"kannst aber nicht während der Fahrt spielen ..oder ? "

"wollen wir nicht .... jetzt ein Eis essen gehen ?"

...................................

Annette zog die Tür der ABC Zelle heran .

Zeppi war mit der Situation komplett überfordert .

"was machst du denn mit den Spanngurten ? brauchst du die für deinen Umzug ?"

"hmm. ja .. wieso ? " Zeppi war mit der Situation überfordert .

"hast du schon einmal eine Frau gefesselt ....?"

"HAST DU SIE NICHT MEHR ALLE ? "

Zeppi musste schlucken .Annette zog Zeppi an sich heran , küsste Zeppi auf den Mund ... "das Chili ballert ganz schön ...."

Annette trug einen schwarzen BH , Strumpfhalter und echte Nylons .



----------------------------

aus : " Soljanka oder lieber den Fisch ? " Fernreisekader Zepp berichtet aus den sächsischen Parallelwelten der Nachwendezeit ; 9872 S. persia Dünndruck mit einem Vorwort von Frau Dr. Annette Z.

Anonym hat gesagt…

"N - R - Jeee , Achtung Blitzerwarnung B7 Altenburg Rochlitz , es ist 16°° Uhr , heute im Bärenzwinger ab 22°° Diskonacht mit Ronny , Club Ballermann heute mit DJ "Koma" und die Gruppe feeling B aus Berlin spielt im Ostragehege ab 20°° , ihr hört NRJ , immer fit , immer aktuell .
N-RRR-Jeeee .

-----------------------------

"you have emptied the Battery with the tea-cooker " erklärte der ADAC Mann den erstaunten englischen Touristen .

Annette holte einen Schminkspiegel aus ihrer Leoparenfellimitattasche und zog ihre Lippen nach .

ein Mann mittleren Alters , Teil der Touristengruppe schaute sich um ; studierte eine Landkarte , sah hin und wieder zu Zeppi und Annette rüber .

"Mortimer - MORTIMER !!"

Zeppi sah Mortimer an und sah sich in 30 Jahren . Mortimer lächelte und hielt einen Daumen hoch .

eine adipöse Dame stieg aus dem Fernreisebus , drückte Mortimer 10 Mark in die Hand und schickte ihn zur Eisdiele . Mortimer drehte sich noch einmal um und sah Zeppi an . Ein Teil der Reisegruppe war mit dem Verstauen der Tische und Bänke beschäftigt , zwei ältere Herren sahen sich den Unimog an .

"kind of a moblie shelter .. young man , tell me , how much did you pay for that vehicle ? looks reliable - german quality " .

"What`s up with your coach ? did you screw up your battery with your kitchen equipment ?"

"exactly "

zehn Minuten später lief der Bus wieder - Zeppi war der Held des Tages , hatte er doch genug Ampère um den Bus zu reanimieren - Annette war beeindruckt - Mortimer kam mit dem Eis wieder .... und plötzlich änderte sich der Lauf der Dinge .


"here is your icecream Mrs. Worth "

Mortimer drückte seiner Frau das Eis in die Hand und ging zu Zeppi und Annette .

" guten Tag , können Sie mich ein Stück mitnehmen ? " fragte Herr Worth .

"ja klar ... es geht mich nix an ...aber ..sie sind doch mit der Reisegruppe unterwegs ... "

"nun ...jetzt nicht mehr "

"MORTIMER .. GET IN THE BUS RI-GH-T NOW !!"

Frau Worth war außer sich . Sie warf den Eisbecher nach ihrem Mann - verfehlte ihn aber knapp .

................................

Mortimer hat 30 Jahre lang Wintergärten verkauft , er wollte mit seiner Frau eigentlich Mitteldeutschland besuchen ....hat es sich jetzt , hier und heute aber anders überlegt .

" ...also die Überbrückung kam ja von dem jungen Mann , isch gugge mal , also da müssen sie nur die Anfahrt zahlen , das ist nicht so teuer " . Der ADAC Mann fuhr davon , die Touristen kletterten in ihren Bus , Frau Worth bekam einen Tobsuchtsanfall . Mortimer holte sein Gepäck .

jetzt noch zu EDV ?

ach nö.

"ich bin der Mortimer aus Devon "

"ich bin die Annette aus Glauchau und das ist Zeppi ausm Westen - du Zeppi , von wo kommste denn eigentlich her ?"

"sollen wir Dich am Bahnhof oder am Flugplatz absetzen ? "

" ich schanll das jetzt nicht - Du hast Dich eben von Deiner Frau geschieden ? das war ein ziemlicher stunt - nicht schlecht Herr Specht "

"hast gesehen Annettchen ... so machen das die Tommis - wenn die Alte spinnt - gute Weiterreise mit dem Partybus " .

"ANNETTCHEN ?? OBACHT !! "

Annette gab Zeppi einen Kuss , Mortimer sah ziemlich entspannt aus ; Zeppi holte eine Flasche Goldkrone aus einer Kiste und gab sie Mortimer .

-------------------------------------------------------------------

Teil 2 : Zeppi und Mortimer besorgen bei den Tschechen einen Container Marlboro - der Beginn einer erfolgreichen Karriere .







Anonym hat gesagt…

Okt. 1994 , Annette , Zeppi und Mortimer sitzen in der Kantine Reichenbachstraße , Menü III , Kohlwurst mit Grünkohl , Wackelpudding , Salat gegen Aufpreis .

"willste denn nicht ins Hotel fahren und mit deiner Frau mal reden ? "

"nein - das Thema ist durch - ich habe dreißig Jahre unter dieser Irren gelitten - nun ist Schluss " .

Zeppi wirkte abwesend , sah aus dem Fenster . Irgendein Rindvieh fummelte an seinem Unimog herum .

Zeppi stürmt die Treppe runter , vorbei an den BWL-Muschis und den Westheinis die ganz unironisch als business-Dressmen mit Plasteaktenkoffer unterwegs waren .

Benjamin stand leider im Weg , war erneut etwas vergeistigt und sprach mit einem dicken Mädchen aus dem Fachbereich Beton + Brutalismus .

raus ausm Gebäude , noch 200 m bis zum Auto .

der Typ hatten den Unimog bereits aufgestemmt und war im Begriff ins Führerhaus zu klettern , da zog Zeppi den Heini herunter und verabreichte ihm ein paar heftige Schellen .

"du blöde Drecksau hältst dich wohl für ganz besonders clever , was ?! "

Zeppi verpasste dem Dieb mehrere Kinnhaken , da tauchte die Polizei auf .

"darf ich mal ihre Papiere sehen ? sind sie der Halter des Fahrzeugs ?"

" wie bitte ? der Typ hat meine Karre aufgebrochen ..."

" für mich und meine Kollegen sieht das nach einer Schlägerei aus ...."

Protokolle hier und da , Zeugenbefragung .

"Herr Lauert , sie haben völlig überzogen reagiert , sie hätten den mutmaßlichen Autodieb festhalten dürfen - JAaa- aber sie haben hier völlig unverhältnismäßig auf den Mitbürger eingedroschen ."

Benjamin und seine Fettmulle standen nicht weit entfernt .

"Gibt es weitere Zeugen für den Vorfall ?"

Benjamin trat an den Verkehrspolizisten heran .

dieser notierte irgendwas ; der Autodieb fuhr mit den Sanis ins Krankenhaus ; der Tag war für Zeppi gelaufen .

----------------

"ist das dein Mann ?" wollte Mortimer von Annette wissen .

"hmm ja ..so manchmal "

"weisst du was er früher gemacht hat ? also .. die Nummer eben aufm Parkplatz ... "

"ich kenne Zeppi erst seit einigen Stunden "

" du lernst einen Mann kennen und Dein Leben verwandelt sich innerhalb weniger Minuten in einen B-movie " .

Mortimer verließ das Gebäude und ging zur Parkfläche - "Herr Wachtmeister , ich habe alles gesehen , ich möchte etwas zu Protokoll geben ".

Benjamin wurde kreidebleich , er hatte seine Version des Vorfalls bereits unterschrieben .

"hey Arschgeige , was hast du den Vopos erzählt ? "

"VOPO ??"

der Beamte trat an Zeppi heran - " VOPO .. was sollen das sein ? hmm ? "

"lass gut sein - wir verschwinden jetzt lieber "

und wer sind sie wenn ich fragen darf ? " Mortimer Worth , ich bin Mitarbeiter des brit. Kulturattachées " log Mortimer ziemlich überzeugend .

rüber zum Konsum , Grillkohle geholt , Grillsachen für vier Leute , Getränke , Bier , zwei Flaschen Moskovskaya , vier Liter Tomatensaft und Gartenkräuter aus der Tüte .

"Du bist Kulturattachée ? ich dachte du verkaufst Wintergärten ."

"die Dinge sind kompliziert . Du studierst ...oder versuchst zu studieren ? "

"ich habe da ein Angebot - "

"was fürn Angebot ?"

------------------------------

Teil 3. wer ist Mortimer Worth und war die Begegnung auf dem Parkplatz ein Zufall ?

Annette hat eine Überraschung für Zeppi .