Google+ PPQ: Zitate zur Zeit: Mängel in der Meinungsbildung

Samstag, 26. Oktober 2019

Zitate zur Zeit: Mängel in der Meinungsbildung

Nur bei den wichtigen Tiergeschichten - hier das "Merinoschaf Chris" - bestimmen die großen Nachrichtenmagazine die Meinungsbildung noch uneingeschränkt.

Wenn die Meinungsbildung im Netz am etablierten öffentlichen Diskurs vorbeiläuft, dann können Sie Ihrer Aufgabe als Journalistinnen und Journalisten kaum mehr nachkommen, nämlich Dinge einzuordnen, zu analysieren, Fakten zusammenzutragen, zu diskutieren, zu bewerten.

Dabei scheint das gerade angesichts der nahezu unüberschaubaren Vielfalt an Informationen und Meinungen unserer heutigen Medienwelt wichtiger denn je.

Wie wollen, wie können wir darauf reagieren? Journalismus und Politik tragen ohne Zweifel eine große Verantwortung dafür, dass die demokratische Meinungsbildung lebendig bleibt.

Olaf Scholz


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Scholz ist ein Hilfsfreimaurer mit Mundgeruch und schwitzenden Grapschhändchen, eine beschränkte Witzfigur , in der Analphase steckengeblieben

Leidhammel hat gesagt…


Mängel in der Meinungsbildung???

Welche Allgemeinbildung kann man von einem Volk erwarten, dem alle Jahre wieder in jedem Frühjahr und jedem Herbst erklärt werden muss, ob man beim an der Sommer-Winter-Zeitwechseluhr drehen nun vorwärts oder rückwärts zu kurbeln hat. Außerdem scheinen diese Intelligenzbestien in wenigen Monaten zu vergessen, dass es im Winter zu Straßenglätte kommen kann, denn auch davor muss man sie alljährlich erneut warnen.

Diese piefkeesken Sonderbegabten scheinen mehrheitlich auf Kleinkindniveau zu denken, wenn sie so simple Dinge nicht kapieren und erinnern können, wollen aber die ganze Welt vorm Klimahitzetod retten, diese talentierten Schildbürger.

Tja, das Volk der Dichter und Denker ist wohl längst zu einem der nicht mehr ganz dichten Denker mutiert.

Zum Glück importieren sie ja hunderttausende laut UNO-Expertise gut ausgebildete Fachkräfte aus Afrika, die sich dann jenen eigenen zugesellen können, die durch von der gewählten Bimbesgroko marode regierten Firmen gerade in die Arbeitslosigkeit "freigesetzt" werden.

Quatschkopf Scholz ist dabei auch nicht mehr als ein kleines austauschbares Rädchen in der grenzenlosen bunt lackierten BRD-Bröselmaschine.