Google+ PPQ: Das Gute kennt keine Gnade

Sonntag, 22. März 2020

Das Gute kennt keine Gnade

Seiner Erfahrung nach wurden die schlimmsten Übel auf der Welt nicht durch böse Menschen bewirkt. Von denen gab es in Wahrheit erstaunlich wenige.

Viel gefährlicher waren Leute, die sich im Recht glaubten.

Sie waren ungeheuer zahlreich, und sie kannten keine Gnade.

Juli Zeh, Unterleuten

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Es macht Mut zu sehen, dass die Kanzlerin selbst in Zeiten einer Pandemie wie jeder andere Bürger auch in den Supermarkt geht.

https://www.rtl.de/cms/trotz-corona-krise-angela-merkel-kauft-selbst-im-supermarkt-ein-4508601.html
-----
Also ich kann mir den Besuch im Supermarkt noch ohne Personenschutz leisten. Das wird Gründe haben.

Weil jemand wissen wollte, warum sie immer blau ist. Angeblich hatte sie 4 Flaschen Rotwein aber nur eine kleine Packung Klopapier im Einkaufswagen.

Die Anmerkung hat gesagt…

Das Lied zum Kriegswinter

https://www.youtube.com/watch?v=FHwZnSU2ZYM

ppq hat gesagt…

mich haben diese bilder besorgt gemacht. bisher habe ich am normalen alltag festgehalten, soweit möglich. keinerlei vorsorge getroffen, das tut ja der staat für mich. als ich dann aber gesehen habe, dass so eine sache mit der kanzlerin inszeniert wird, wurde mir zum ersten mal schwummrig.

wie schlimm muss es stehen, dass man sie der gefahr aussetzt, sich am einkaufswagen anzustecken, von einem anderen kunden angehustet oder - die rechte gefahr ist ja immerdar - von einen der 12.000 frei herumlaufenden nazikiller angegriffen zu werden, die es in D gibt? man sieht auf den bildern nicht einmal bodyguards, um die frau zu schützen, die wir in der krise so dringend brauchen.

wenn sie ausfällt, was wird denn dann? der scholz als vizekanzler hatte doch schon gesagt, er könne neben seinem hauptjob als finanzminister nicht mal die spd führen, weil das zu viel arbeit sei. und dann müsste er nebenbei kanzlern? weil merkel in quarantäne ist oder auf der intensiv, wegen so einer medieninszenierung?

da steckt verzweiflung dahinter und die hat sicher ihren grund.

ich bin morgen jedenfalls nicht hier im ppq-großraumbüro, sondern auf einkaufstour

Die Anmerkung hat gesagt…

>> ich bin morgen jedenfalls nicht hier im ppq-großraumbüro, sondern auf einkaufstour

Ist dann die Svenja alleine im Großraumbüro?

Frage für einen Kumpel, der Klopapier und Spahnschen Fliegengazemundschutz in rauen Mengen gehortet hat.

Carl Gustaf hat gesagt…

"https://www.rtl.de/cms/trotz-corona-krise-angela-merkel-kauft-selbst-im-supermarkt-ein-4508601.html"

So, wie es jetzt aussieht, hätte sie sich wohl ein paar Flaschen mehr kaufen müssen. Aber vllt. geht jetzt Jens oder Timur und sein Trupp für sie einkaufen.

Die Anmerkung hat gesagt…

Merkel in häuslicher Quarantäne. Im Fernseher sah sie so aus, als wenn zwei Flaschen schon alle sind.

Carl Gustaf hat gesagt…

"Im Fernseher sah sie so aus, als wenn zwei Flaschen schon alle sind."

Es ist ein Brauch von alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör! (Wilhelm Busch)

Sauer hat gesagt…

Was für ein dümmlicher Quatsch! Sind nicht gerade die Leute, die sich im Recht glauben, oft sehr böse, weil eben rechthaberisch?

Zu Merkels Einkaufstour: Als Vorbote kommender schlimmer Zeiten sehe ich sie nicht an, es ist billiger Populismus nach dem Muster, schaut, ich bin eine von Euch, auch ich muß in Viruszeiten unter die Leute gehen und mich selbst versorgen. Der einzige Zweck der Inszenierung ist die Aufpäppelung ihres Ansehens, das durch ihr Versteckspiel in den letzten Wochen weiter gelitten hat.

Die Anmerkung hat gesagt…

@sauer

>> Aufpäppelung ihres Ansehens, das durch ihr Versteckspiel in den letzten Wochen weiter gelitten hat.

Merkel hat kein Ansehen, insofern kann da nichts leiden. Wo es nichts gibt, ist auch nichts aufzupäppeln.

Die Anmerkung hat gesagt…

Die unangenehmste Eigenschaft des Linken ist weder sein Neid noch sein Kollektivismus noch sein Nivellierungsbedürfnis, nicht einmal seine Spitzelgesinnug, sondern sein gutes Gewissen.

https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/1322-21-maerz-2020

Anonym hat gesagt…

... es ist billiger Populismus nach dem Muster, schaut, ich bin eine von Euch, auch ich …

Ebent! Heinrich Mann, Der Untertan: "Kennen wir. Napoleon in Moskau, wie er sich solo unters Volk mischt." ---