Samstag, 23. Januar 2021

Zitate zur Zeit: Feinde in Funktionsjacken

Seit das Virus grassiert, haben sich ganz unterschiedliche Gruppen von Menschen radikalisiert. Menschen in Funktionsjacken, Menschen in Yogahosen, Menschen von nebenan. 

Die Süddeutsche Zeitung definiert den aktuellen Stand der Radikalisierung


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Leugner sitzen in den Parlamenten und Redaktionen.

Volker hat gesagt…

Im April 2018 hat der Kretschmer-Mob das Wohnhaus der AfD-Landtagsabgeordneten Karin Wilke großflächig mit schwarzer Farbe beschmiert..

Im August 2018 hat der Kretschmer-Mob das Wohnhaus des AfD-Landtagsabgeordneten Jörg Urban großflächig mit Farbe vollgeschmiert; und bei der Gelegenheit eine Autoscheibe eingeschlagen.

Im März 2020 hat der Kretschmer-Mob das Auto des AfD-Bundestagsabgeordneten Tino Chrupalla in Brand gesteckt.

Alle drei Geschädigten sind Mitglieder von Verfassungsorganen. Trotzdem ist das strafrechtliche Nachspiel für die Täter das gleiche wie in allen anderen Fällen auch, wo das Kommando-Kretschmer seine Verbrechen begeht. Es gibt keins.
Dass nicht alle Straftaten aufgeklärt werden können, versteht jeder. Aber mir fällte beim besten Willen keine harmlose Erklärung dafür ein, dass alle Straftaten der Kretschmer-Idioten nicht aufgeklärt werden.

Wollte ich nur mal einwerfen. Die Prantl-Prawda hat sich ja eine gewisse Selbstzurückhaltung auferlegt im Hinblick auf die Berichterstattung über die Verbrechen der staatlichen Verbrecherbande, der sog. Antifa. Zum Ausgleich wird das an die ganz große Glocke gehängt, wenn ein paar Leute friedlich und gewaltfrei das sog. „Kretschmer“ besuchen.
Was für ein Drecksblatt!

Carl Gustaf hat gesagt…

Die schönste Hinterlassenschaft der SZ: "Kretschmer ist ein Volksprofi". Eine Satz- und Wortschöpfung, wie sie die BWH nicht besser hätte hinbekommen.