Montag, 22. Februar 2021

Originelle Mathematik: Rechnen gegen Rassismus

 Alternative Mathematik, die vom gewünschten Ergebnis her rechnet, lässt zielgenaue Aussagen zu.

Es war natürlich ein gefundenes Fressen für rechte Hetzer, Hasser und Zweifler an allem, als jetzt aus dem US-Bundesstaat Oregon Überlegungen laut wurden, bei Rechenaufgaben sollen künftig nicht mehr die Lösung einer Gleichung als richtig anzuerkennen, sondern mehrere Antworten gelten zu lassen, und seien sie auch falsch. Sofort waren die üblichen Entrüsteten auf den Bäumen: 2 plus 2 müsse vier bleiben, zehn mal zehn 100 und überhaupt solle wenigstens die Mathematik verschont bleiben von Gleichstellungsexperimenten, mit denen seit längerer Zeit schon tiefgreifende Veränderungen in anderen Fachgebieten bewirkt werden.  

Von der Fantasiesprache zur Originellen Mathematik

Seit Fernsehmoderatoren in einer selbstausgedachten Fantasiesprache voller Innen und Löcher sprechen und Politiker sich bemühen, Gleichberechtigung durch  betonte Atempausen mitten im Satz voranzubringen, tut sich ein Abgrund auf zwischen den solargetriebenen Wohnburgen des Bionadeadels in den besseren Vierteln und den öl- und gasbeheizten Vorstädten, in denen das Gesinde mit "Shoppingqueen" und Bundesliga versucht, im permanenten Wertewirbel den Kopf oben zu behalten. Erschrecken herrscht dort, wo bisher vermutet wurde, wenigstens die Arithmetik sei doch eine exakte Wissenschaft, als die Nachricht eintraf, dass Oregon, als "eine linksliberale, progressive Hochburg" bezeichnet, ein Trainingsprogramm für Lehrer gestartet habe, das „Rassismus in der Mathematik abzubauen“  und die „weiße Kultur der Überlegenheit“ aus den Klassenzimmern verbannen solle. Mit Hilfe einer „Ethnomathematik“, die jeder Hautfarbe ihre eigene Messlatte auflege, ganz nach dem Motto der frühen Kommunisten: Jedem nach seinen Fähigkeiten.

Richtig und Falsch neu berechnet

Denn so unterschiedlich die ausfallen, so unterschiedlich müssen die Anforderungen an Richtig und Falsch aussehen. Was für den einen ein Berg, ist dem anderen ein Hügel, was dem einen ein Formelgewirr, leuchtet anderen nach ein paar Wochen intensiven Übens doch ein. Die Mathematik ist hier ein scharfes und eben auch rassistisches Schwert: Korrespondenten berichten, dass Schüler aus Minderheiten,  allen voran Schwarze und Latinos, im US-Schulsystem bei Prüfungen im Mathematik-Unterricht statistisch gesehen deutlich schlechter abschnitten als Weiße. Von Asiaten ist nicht die Rede, aber dennoch sei "der Glaube, dass es neutrale Antworten gibt, allein schon ein Charakterzug weißer Überlegenheit“, heißt es in dem Schriftwerk, das die "weiße Überlegenheit" nicht in Abführungsstriche setzt, was allein schon ein Charakterzug weißer Überlegenheit ist.

Immerhin aber sehen die Verfasser sich durch ihre weiße Überlegenheit verpflichtet und in der Lage, dem statistisch gesehen rassisch unterlegenen Minderheitenmathematiker eine helfende Hand zu reichen. Wenn Schüler und Pauseinnnen mit rassisch unterschiedlichen Voraussetzungen zur Lösung von Gleichungen im Unterricht erscheinen, dann sei schon als rassistisch anzusehen, wenn ein Lehrer seine Schüler alle gleichermaßen auffordere, die Schritte zur Lösung einer Rechenaufgabe und damit sein Verständnis für mathematische Prinzipien aufzuzeigen.

Wie 100-Meter-Lauf und Schach

Denn manchem liege so etwas, anderen aber nicht, ein genetische Sache vielleicht wie der 100-Meter-Lauf und Schach. Genetisch weniger Talentierte, die derzeit noch für falsche Antworten bestraft werden müssen, fallen durch schlechte Noten noch weiter zurück, sie werden entmutigt und gehen der Mathematik so unter Umständen gänzlich verloren. Der volkswirtschaftliche Schaden ist gigantisch, gerade mit Blick auf den Nachwuchsmangel bei Ingenieuren, Brückenkonstrukteuren, Architekten, Raum- und Luftfahrspezialisten, aber auch Heizungsmonteuren, Schlossern und Servicetechnikern für Solaranlagen.

Als Alternative schlagen die Wissenschaftler aus Oregon die Etablierung einer Mathematik vor, die nicht mehr vermeintlich „objektive Antworten" abfordere, sondern alternative Fakten ausdrücklich erlaubt. Lehrer werden deshalb ermuntert, Angehörigen von mathefernen Minderheiten zu erlauben, „mindestens zwei Antworten“ als Lösung zu präsentieren, von denen eine richtig sein könnte, anstatt sich auf ein einziges und damit korrektes Ergebnis zu konzentrieren. 2 + 2 wäre etwa nicht mehr automatisch 4, sondern - im Wahrheitsmuseum im brandenburgischen Wellendorf ist das bereits seit Jahren so nachzulesen - zugleich 22. 

Diese neue, sogenannte Originelle Mathematik lässt randomisierte Resultate zu, wenn der einreichende Schülerer selbst  denkt, dass sie richtig sein könnten. Das vermeidet die unweigerlich mit der Zurücksetzung des Rechnenden verbundene rassistische Diskriminierung in Fällen von vermeintlich "falschen Ergebnissen und öffnet der Gesellschaft den Weg zu einem höheren Verständnis arithmetischer Prozesse: Zahlen haben keine Rasse, ihre Verwendung als angeblich objektive Größe aber negiert die Verantwortung, die mathenahe Ethnien und Genotypen  stellvertretend für zahlenferne Schichten und Rassen beim Umgang mit Gleichungen und Formeln übernehmen müssen.

Vielfalt auch im Rechnen

Das Geschrei von Rechtsaußen, das prompt durch Deutschland dröhnte, als die ersten Nachrichten über die Originelle Mathematik aus Oregon kamen, zeigt schon, wer hier Angst um seine arithmetischen Privilegien hat. Und damit auch, wie wichtig es ist, von Schwarz und Weiß, Richtung und Falsch auch in der Wissenschaft endlich wegzukommen. Binär zu denken, ist etwas für Computer. Der Mensch ist in der Originellem Mathematik zu Hause. 2 und 2 kann vier sein, aber eben auch 22. Hundert mal Null ist null, aber hundertdreimal eben auch, was deutlich zeigt, dass unendlich viele Zahlenkombinationen zum selben Ergebnis führen können - und vice versa - andersherum. Vielfalt regiert auch im Rechnen. Höchste Zeit, das auch in deutschen Schulen konsequent umzusetzen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Neulich in der afroamerikanischen Praxis.
Sie haben Angina Pectoris, ich verschreibe ihnen Nitroglyzerinkapseln à 0,5 Milligramm oder Kilogramm, das lassen wir uns hier von Rassisten wie Ihnen nicht vorschreiben.

Die Anmerkung hat gesagt…

Beim Walmart erst, wenn die Besserrechnenden alles für lau raustragen.

Anonym hat gesagt…

"Vielfalt regiert auch im Rechnen. Höchste Zeit, das auch in deutschen Schulen konsequent umzusetzen."

Da war meine Mathelehrerin ihrer Zeit weit voraus. Ok, da musste die Abiklausur neu geschrieben werden, um auch Mensch*innen wie mir, die in alternativer Mathematik noch nicht so weit waren, eine Chance zu geben, aber daran wird schon gearbeitet.

Anonym hat gesagt…

Mathematik ist rassistisch (schlimm genug) aber der Maschinenbau ist absolut menschenverachtend , urdeutsch und böse denn keine andere Disziplin bestraft so hart und erbarmungslos wenn beispielsweise eine 5-Achs Werkzeugmaschine von wakanda-geschulten Fachkräften alternativ mathematisch korrekt bedient werden ( so gesehen vor 2 Monaten in einer fortschrittlichen Fabrik ) - der wakanda-Fachmann wurde inzwischen durch einen europäischen Fachmann ersetzt obwohl er nachweisbar keine "echten" Fehler gemacht hat ( "haben Werkzeugkorrektur gut eingetippt - vielleicht nicht genau genug " ) vielleicht .

oder nicht achtsam genug .

"wozu brauchen so genaue Bauteile - in anderes Land auch ales gut ohne Bohrwerk ".

NULL oder O egal
+ oder - egal


N18 MSG("KUGELFRAESER D3")
N19 M6
N20 L_FREI
N21 G0 SUPA Z-1 D0
N22 G0 SUPA Y-1
N23 D1
N24 L_39(0.2,0) ; OFFSET:L,R
N25 M0 ; Achtung es wurde ein Offset in der Laenge von 0.2 M M gesetzt)
N27 R102=2000 ; XY VORSCHUB
N28 R103=2000 ; Z VORSCHUB
N29 CYCLE800 (1,"TC1",0,57,0,0,0,14.071,31.221,352.598,0,0,0,1)
N30 CYCLE800
N31 TRAORI
N32 G54

Programmende:
N6750 D1
N6751 CYCLE800
N6752 L_39(0,0) ; OFFSET:L,R
N6753 ;M91
N6756 M17

Anonym hat gesagt…

Obwohl ich Deutscher bin wollte mein Mathelehrer von mir immer nur den einen richtigen Lösungsweg mit dem korrekten Ergebnis. Konnte ich nicht mit der richtigen Lösung aufwarten
gab es eine schlechte Note. Also ist meine Frage folgende. Kann ein deutscher Lehrer gegen einen deutschen Jungen rassistisch sein? So und jetzt findet den Fehler!
Egal ob Du Deutscher; Afrikaner;Chinese;Russe oder sonstwas bist wenn Du doof bist ist es eben so ,warum sollte man das schönreden. Verstehe ich nicht!

Anonym hat gesagt…

Mit Theoder Fontane: Wat soll der Unsinn?
Eine Erklärung wäre, daß gewisse Kreise ihr inoffizielles Hauptquartier (oder auch: Wirtsvolk) wechseln und das bisherige schlicht und ergreifend abwracken. Die "lütten, freundlichen Schinesers" (Ehm Welk: Mutafo) sind noch genügsamer und leidensfähiger als unsereiner - aber wie einer sehr richtig bemerkte, zuviel, bzw. überhaupt, Rationalität sollte man (((denen))) auch nicht zuschreiben.

ppq hat gesagt…

anonym oben: typische uneinsichtigkeit eines herrenmenschen. so kann der fortschritt nicht voranschreiten!!!

Anonym hat gesagt…

>Die "lütten, freundlichen Schinesers"

Der Chineser duldet nichts Unchinesisches unter sich. Der OSF-Brückenkopf Hongkong wird mit allem überzogen, was mit dem Business vereinbar ist, und dank dem von Peking installierten Joe werden die Freiräume größer.

Anonym hat gesagt…

Pipi-Strang "In der Merkel-Republik sind ..."

Nuada 22. Februar 2021 at 14:46

@Aktenzeichen_09_2015_A.M. 22. Februar 2021 at 12:59:

Merkel hat großes Glück, dass sie es mit einem überwiegend obrigkeitshörigem, feigen und von den linken Medien verblödetem Volk zu tun hat ... Da hat jemand die antideutsche Propaganda aber mit dem ganz großen Löffel gefressen 😉 Tut mir ehrlich leid, das fühlt sich doch nicht angenehm an, oder? Es wäre nur schicklicher und für andere angenehmer, wenn Du das unverdauliche Gift nicht im Internet rauskotzen würdest ...
Aber es ist wohl eine Phase, durch die man durch muss. Um es in Abwandlung eines Zitats von Werner Heisenberg zu sagen:

Der erste Schluck aus dem Becher der Erkenntnis führt zu Verachtung gegenüber dem eigenen Volk. Aber Grunde des Bechers wartet die Liebe und der demütige Stolz,
gerade diesem Volk anzugehören.
#####################
Dieses Zitat von Heisenberg ist mir neu, aber, paßt.

Nebenbei: "Nuada" kann man "anklicken" ...

Anonym hat gesagt…

Wo hast du den grünen Anzug her? Siehst ja aus wie eine Scheißhausfliege! -- Gefällt er Ihnen? Er ist aus Hongkong. Da ist der grüne Anzug zu Hause ...
Aber skämt åsido, Scherz beiseite, es ging eigentlich und zuerst um das merkelwürdige
Phänomen, daß die nackte, kühle Arithmetik auf einmal bäh sein soll, weil rassisistisch.
Wer und warum wohl könnte ein Interesse an derart grober Schalksnarrheit haben?

Anonym hat gesagt…

(((interessierte))) Kriese vernichten alles was irgendwie wehrfähig ist - und ein deutscher Leo II Panzersoldat , Schlosser und Autoschrauber mit einer 2 bis 3 in Mathe führt bei (((ihnen))) zu Unwohlsein und Bedenken .

der Problemali wird gewöhnlich von deutschen Arbeiterkindern in der verbunteten Realschule integriert - nicht am (((Hochbegabtengymnasium))) .

(((hochbegabte))) Geigenkinder werden niemals mit der fröhlich - bunten Bereicherungswelt konfrontiert - warum auch - sie kamen doch bereits kosmopolitisch zur Welt - nachdem also eine nicht näher (((genannte))) Sozialpsychologistischepolitologin die Bierratenpartei zerflückt hat darf sie nun 1700 Gründe nennen weshalb ausgerechnet (((sie ))) beim deutschlandfunk"" die Weltgeschichte kommentieren soll . Sie tingelt durch die Medien - belehrt die Unbelehrbaren und mahnt - ein fleischgewordenes , dickes Mahnmalmädchen - Prototyp für andere Streberinnen .

--------------------------------------

Bernd kauft sich heute Mun und fährt am Wochenende zum Berndkumpel , danach gehts nach Bollen zum Kameraden , dort fröhliches Legalgeballer ( in der Nähe eines nicht näher genannten Ortes ) - dazu Bollek : "wenn (((sie))) im Sommer gommen - machen Bollek und die Bollekkolegen großes Feuerwerk - Bollenbollizei immea ganz böse wegen Diplomatie ^^ "

Anonym hat gesagt…

>(((interessierte))) Kriese vernichten alles was irgendwie wehrfähig ist

Früher waren (((interessierte))) Kreise doch immer die Kriegstreiber, eure Theorien sind so wirr, dass man sie an Universitäten lehren könnte und keiner würde etwas merken.

Gernot hat gesagt…

Der Widerspruch ist ein scheinbarer. Des Plebs Wehrfähigkeit wird reduziert bis hin zur induzierten Angst vor Knallfröschen und China-Krachern.
KI und Massenvernichtungsmittel der "Eliten" sind sakrosankt. Man übt Atombombenabwürfe über Deutschland zur Verteidigung unserer Freiheit (zu Silvester Stockraketen verbieten zu dürfen).

Anonym hat gesagt…

re anon : was verwirrt sie ?

https://www.academia.edu/9031239/The_Israel_Lobby_and_U_S_Foreign_Policy_John_Mearsheimer_Stephen_Walt

NEIN : NICHT LESEN - ist böses Bössprech . die zeit hat den Mearsheimer verrissen - ganz ohne Begründung .

ist aber nicht verboten - noch nicht .

fühlt sich aber für Gutmenschen "irgendwie antisemitisch" an .

dabei beschreibt M. wie der Staat Israel eben seine Interessen in washington DC durchsetzt .

( über ähnliche Strukturen in Europa reden wir lieber nicht ) - wir sprecehn auch nicht über BHL und seine Rolle al Sarkozy-Berater .

WAS verwirrt sie jetzt anon ?

investieren Sie drei Tage - lesen Sie Mearsheimer - schauen Sie sich die Kommentare im Netz an und überlegen Sie ob die Supermacht usa die Interessen ihrer Bürger vertritt .

Anonym hat gesagt…

Je nun. "Antisemitismus" gilt ja in der öffentlichen Meinung als der Gipfel a.) der Dummheit und b.) der Boshaftigkeit. Und wer will schon der King gleich beider Untugenden sein.
Alsdann: "die Supermacht usa" hat abgefrühstückt. Vor allem durch (((Fremdeinwirkun))).