Google+ PPQ: Brückenstreit

Montag, 25. Juni 2007

Brückenstreit

kollege binladenhüter brachte sich und mich auf die idee, mal zu schauen, wie das unesco-weltkulturerbe so gepflegt wird. der brückenstreit in dresden nervt, also blicken wir hinter die kulissen, um zu erfahren, wie die entscheidungs-strukturen aussehen. vor allem so: kompliziert (siehe nebenstehendes organigramm). und das sind nur die "Organe und Gremien der Deutschen UNESCO-Kommission", alle anderen länder haben mit großer sicherheit ähnlich beeindruckende und überaus komplexe krakenarme ausgestreckt. kein wunder, dass dresden noch nicht von der roten liste gestrichen wurde: entscheidungen dürften de facto schwierig sein, wenn der fachausschuss bildung mit dem ausschuss unesco-welterbe über kreuz liegt. anbei eine liste aller beteiligter gremien und personen (nur der deutschen). zum glück sitzen ein patentanwalt und der nationale ethikrat mit im boot.

Einrichtungen und Vereinigungen
Adolf Grimme Institut
Alexander von Humboldt-Stiftung
Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung
Arbeitskreis selbständiger Kulturinstitute e.V.
Bibliothek & Information Deutschland e.V.
Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Bundesarchiv
Bundesinstitut für Berufsbildung
Bundesverband Alphabetisierung e.V.
Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V.
Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände
Deutsche Bischofskonferenz
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit
Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung e.V.
Deutsche Nationalbibliothek
Deutsche Sektion für die Zwischenstaatliche Ozeanographische Kommission der UNESCO
Deutscher Akademischer Austauschdienst
Deutscher Bundestag - Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
Deutscher Bundestag - Ausschuss für Kultur und Medien
Deutscher Bundestag - Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Deutscher Bundestag - Unterausschuss für auswärtige Kultur- und Bildungspolitik
Deutscher Bundestag - Unterausschuss Vereinte Nationen des Auswärtigen Ausschusses
Deutscher Journalisten-Verband e.V.
Deutscher Musikrat e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund
Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
Deutsches Jugendinstitut e.V.
Deutsches Nationalkomitee des Internationalen Museumsrates
Deutsches Nationalkomitee des Internationalen Rates für Denkmalpflege
Deutsches Nationalkomitee für das Internationale Geowissenschaftliche Programm der UNESCO
Deutsches Nationalkomitee für das Internationale Hydrologische Programm der UNESCO und für das Hydrologie- und Wasserwirtschaftsprogramm der WMO
Deutsches Nationalkomitee für das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre"
Evangelische Kirche in Deutschland - Kirchenamt
Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
Friedrich-Ebert-Stiftung
Friedrich-Naumann-Stiftung
Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung
Goethe-Institut
Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Haus der Kulturen der Welt
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Institut für Auslandsbeziehungen e.V.
Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste, Sektion der Bundesrepublik Deutschland
InWEnt - Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH
Konrad-Adenauer-Stiftung
Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Kulturstiftung der Länder
Kulturstiftung des Bundes
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften
Robert Bosch Stiftung GmbH
Stiftung Bauhaus Dessau
Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (vertreten durch Ministerialdirektor Prof. Dr. Hermann Schäfer, Abteilungsleiter Kultur und Medien beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Vizepräsident der Deutschen UNESCO-Kommission)
UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V.
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
Verein Deutscher Ingenieure
Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen
Zentralrat der Juden in Deutschland
Zentrum der Bundesrepublik Deutschland des Internationalen Theaterinstituts
Zentrum für Türkeistudien
Zweites Deutsches Fernsehen
Ad personam gewählte Mitglieder
Dr. Maritta R. von Bieberstein Koch-Weser (Präsidentin von Earth 3000)
Otto Fricke, MdB (Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages)
Prof. Dr. Max Fuchs (Vorsitzender des Deutschen Kulturrats und Direktor der Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung e.V.)
Antje Hermenau, MdL (Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag)
Walter Hirche (Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Niedersachsen; Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission)
Prof. Dr. Klaus Hüfner (em. Professor für Volkswirtschaftslehre an der FU Berlin)
Prof. Dr. Gudrun Kammasch (Professorin für Analytische Chemie und Lebensmittelchemie an der TFH Berlin, Vorstandsmitglied der Internationalen Gesellschaft für Ingenieurpädagogik)
Prof. Dr. Regine Kollek (Professorin für Technologiefolgenabschätzung an der Universität Hamburg, Stv. Vorsitzende des Nationalen Ethikrates, Mitglied des Internationalen Bioethik-Komitees der UNESCO)
Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann (Professorin für Psychologie, Mitglied des Deutschen Nationalkomitees für das UNESCO-Programm "Der Mensch und die Biosphäre")
Prof. Dr. Rainer Kuhlen (Professor für Informationswissenschaft an der Universität Konstanz, UNESCO-ORBICOM-Lehrstuhl)
Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard (Vorsitzender des Deutschen Nominierungskomitees für das UNESCO-Programm "Memory of the World")
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB (Rechtsanwältin, Bundesjustizministerin a.D.)
Prof. Dr. Franz Makeschin (Direktor des Instituts für Bodenkunde und Standortlehre an der TU Dresden, Koordinator der UNESCO-Kurse für Umweltmanagement)
Dr. Verena Metze-Mangold (Geschäftsführerin Filmförderung des Hessischen Rundfunks, Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission)
Prof. Dr. Konrad Ott (Professor für Umweltethik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald)
Prof. Dr. Harald Plachter (Professor für Naturschutz, Fachbereich Biologie, an der Philipps-Universität Marburg)
Prof. Dr. Dagmar Schipanski (Präsidentin des Thüringer Landtags, ehemaliges Mitglied der Weltkommission der UNESCO für Ethik in Wissenschaft und Technologie)
Prof. Dr. Sabine von Schorlemer (Professorin für Völkerrecht, Recht der Europäischen Union und Internationale Beziehungen an der TU Dresden)
Dr. Friedrich Schorlemmer (Theologe und Publizist)
Dr. Ellen Seßar-Karpp (Sozialwissenschaftlerin, Förderprogramme von Frauen in neuen Zukunftsberufen)
Dr. Sabine Solf (Kunsthistorikerin)
Jörg Tauss, MdB (Mitglied des Bundestagsausschusses Kultur und Medien, Mitglied des Bundestagsausschusses Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung)
Dr. Verena Wiedemann (ARD Generalsekretariat)
Siegfried Zoels (Geschäftsführer des Vereins Fördern durch Spielmittel - Spielzeug für behinderte Kinder e.V., Koordinator der internationalen Designer-Workshops im Rahmen des UNESCO-Programms "Bildung für Kinder in Not")
Bestellte Mitglieder des Bundes
Leiter der Kultur- und Bildungsabteilung des Auswärtigen Amtes
Vertreter des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Referat für Internationale Zusammenarbeit im Kulturbereich
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat für Grundsatzfragen der internationalen Kooperation / multilaterale Zusammenarbeit
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Umweltbundesamt
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Referat Bildung, Gesundheit, Bevölkerungspolitik
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Ständiger Vertreter Deutschlands bei der UNESCO
Botschafter Günter Overfeld
Bestellte Mitglieder der Länder
Vorsitzender der Kommission für Europäische und Internationale Angelegenheiten der Kultusministerkonferenz
Vorsitzender des Ausschusses für Hochschule, Forschung und Weiterbildung der Kultusministerkonferenz
Vorsitzender des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz
Vertreter des Kulturausschusses der Kultusministerkonferenz
Generalsekretär der Kultusministerkonferenz
Beauftragte der Kultusministerkonferenz für das UNESCO-Welterbe
Außerordentliche Mitglieder
der Deutschen UNESCO-Kommission sind fördernde und korrespondierende Mitglieder sowie Ehrenmitglieder. Nach Artikel III der Satzung der Deutschen UNESCO-Kommission kann die Hauptversammlung auf Vorschlag des Vorstandes Personen, die sich um die Erfüllung der Aufgaben der UNESCO verdient gemacht haben, die Ehrenmitgliedschaft verleihen.

Ehrenmitglieder
Dr. Winfried Böll, MD a.D.
Prof. Dipl.-Ing. Peter P. Canisius
Prof. Dr. Hans-Joachim Fiedler
Prof. Dr. Peter Fischer-Appelt
Prof. Dr. Joachim H. Knoll
Prof. Dr. Wolfgang Mitter
Prof. Dr. Dieter Oberndörfer
Prof. Dr. Günther Pflug
Dr. Brigitte Weyl
Dr. Barthold C. Witte
Korrespondierende Mitglieder
sind natürliche oder juristische Personen, die die Arbeit der Deutschen UNESCO-Kommission fachlich unterstützen. Sie werden auf Vorschlag des Präsidiums vom Vorstand berufen. Folgende Institutionen und Experten gehören der Kommission als korrespondierende Mitglieder an:

Prof. Dr. Marie-Theres Albert (UNESCO-Lehrstuhl "World Heritage Studies" an der BTU Cottbus)
Deutsche Stiftung Welterbe
Forum der Deutschen UNESCO-Clubs
Prof. Dr. Karl-Peter Fritzsche (UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechtserziehung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
Gesellschaft für Rechtsvergleichung
Prof. Dr. Valentin W. Hammerschmidt (Professor für Architekturgeschichte und Denkmalpflege)
Hans-Bredow-Institut für Medienforschung
Nele Hertling (Sprecherin der Initiative Europa eine Seele geben)
Dieter Kosslick (Intendant der Internationalen Filmfestspiele Berlin)
Hans Krönner
Nationaler Ethikrat
Lutz H. Prüfer (Patentanwalt)
Rosa Luxemburg Stiftung
Stiftung Deutsche Sprache
Dr. Christoph Zöpel (Voritzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen)
Fördernde Mitglieder
sind natürliche oder juristische Personen, die die Zwecke der Kommission unterstützen. Sie zahlen Mitgliedsbeiträge. Über die Aufnahme von fördernden Mitgliedern und die Höhe ihrer Mitgliedsbeiträge entscheidet der Vorstand auf Vorschlag des Präsidiums. Als fördernde Mitglieder gehören der DUK an:

Didacta-Verband e.V.
Viking Flusskreuzfahrten GmbH

den internationalen teil reicht binladenhüter nach.

Kommentare:

Gundermann hat gesagt…

Wahnsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

binladenhüter hat gesagt…

und die, lass uns das mal langsam bedenken, sitzen irgendwann irgendwoo ALLE zusammen, und bereden, was es zu bereden gibt? das muss ein großer runder tisch sein, den sie da brauchen. oder sind die mehr so gefühlte mitglieder, also solidarisch mit der idee, aber zum essen dann doch nicht da?

panzerbummi hat gesagt…

ich denke letzteres. ich denke, über vielen könnte drüber stehen: symbolische mitglieder. oder die haben tatsächlich in neuseeland einen runden tisch in christo-dimensionen aufgebaut.