Google+ PPQ: Potentat aus dem Photoshop

Freitag, 14. November 2008

Potentat aus dem Photoshop

Lebt denn der alte Holzmichl noch? Ein neues Bild von Nordkoreas geliebtem Führer Kim Jong Il, die den Potentaten angeblich bei bester Gesundheit zeigen, können die Frage zumindest nicht beantworten. Unschwer sind auf dem Foto offenbar von einem Blinden durchgeführte Manipulationen zu erkennen: Der Schattenwurf der Beine der Soldaten hat einen anderen Winkel als der hinter Kims, eine Linie am oberen Rand des Simses, vor dem die schneidige Truppe samt ihrem Oberbefehlshaber steht, hat rechts und links komischerweise einen Strich, in der Mitte hinter Kim aber nicht.

Nicht immer rund nicht überall ist Fortschritt: Obwohl Photoshop damals noch gar nicht existierte, hätten Stalins Retuscheure die gewünschte Wirklichkeit niemals so billig hergestellt: Trotzki wurde noch mit viel Liebe aus den Lenin-Bildern der kommunistischen Kirche radiert.

1 Kommentar:

Friederich hat gesagt…

Gibt es in Nordkorea eigentlich legal angemeldete Exemplare von Photoshop?