Google+ PPQ: Weil heute Dein Geburtstag ist

Mittwoch, 7. Oktober 2009

Weil heute Dein Geburtstag ist

Auf den Tag genau 60 Jahre alt und so präsent wie selbst zu Lebzeiten nicht. Die Geburtstagstorte der DDR ist zur Feier des Tages mit sechzig wonnigwarm scheinenden Energiesparbirnen geschmückt, denn es gibt Grund zum Feiern. Nach einigen Jahren Pause steht wieder eine FDJlerin steht an der Spitze des Staates. Die beiden zerstrittenen Flügel der Arbeiterbewegung nähern sich endlich wieder an. Die deutschen Banken sind - abgesehen von der Deutschen und einigen kleinen Privatklitschen - genossenschaftlich, kommunal oder verstaatlicht. Das DDR-Fernsehen schiebt als "MDR" unschlagbare Klassiker wie Helga Hannemann, Herricht&Preis oder Achim Mentzel über die Rampe. Die "Aktuelle Kamera" befleißigt sich ausführlicher Berichterstattung über die Erfolge der klugen Strategie der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik der Bundesregierung, die vor allem kleinen und mittelständischen Betrieben hilft, aus der Krise zu finden. Es war nicht alles irgendwie, damals in der DDR. Grund zum Feiern gibt es auch, weil manches erhalten geblieben ist.

Kommentare:

Friederich hat gesagt…

Der Karl-Eduard feiert auch mit, genauso wie der Geier.

Anonym hat gesagt…

Hach ja. Seufzt der kleine Maulwurf.

Die Anmerkung hat gesagt…

Danke an karleduard für den kurzfilm.
Das war'n noch Zeiten.

derherold hat gesagt…

... und seit 2000 gibt es auch wieder den Antifaschistisch-demokratischen Block.

Die FDP hat LDPD und Bauernpartei ersetzt (sie hat ja auch deren DDR-Vermögen erhaltenen) und die alten (westlichen) Regimeanhänger werden diesmal zeitgeistgemäß nicht in der NDPD, sondern von den Grünen gesammelt.

... aber solange ich kein Letscho essen muß ... ;-)

ppq hat gesagt…

letscho? was du alles weisst...

Shoshone hat gesagt…

Am schönsten war es immer Freitags:
http://olekrueger.wordpress.com/2009/10/07/freitags/

Friederich hat gesagt…

Letscho-Bashing? Also wenn der Satz »Es war nicht alles schlecht in der DDR« irgendeine Berechtigung hat, dann doch wohl in Bezug auf Letscho. Habe mir grade ein Dutend Gläser gekauft. Als Suppenbasis wunderbar.

ppq hat gesagt…

suppenbasis? mit einlage dann oder wie? oder schnitzelst du die brocken vorher klein?

nein, das rezept kenne ich nicht

berlinpankowblogger hat gesagt…

Falls der Friederich mit Suppen Soljanka meint, dann irrrt er sich. Denn ausgerechnet da kommt kein Letscho hinein, auch wenn dies einige Rezepte behaupten. Letscho kommt aufs Steak, aufs Hacksteak. Und im Gulasch macht es sich gut.

ppq hat gesagt…

so kenne ich das auch

Friederich hat gesagt…

Ja, ich schnitzle die Brocken natürlich klein.

Und nein, ich meine keine Soljanka. Wie kommt Ihr auf Soljanka? Habe ich hier jemals den Eindruck gemacht, ich wäre Masochist?

Und nein, weitergehende Angaben zu Recepturen mache ich nicht. Alles streng geheim. (Ändert sich außerdem ohnehin ständig, je nachdem, was für Reste so im Kühlschrank sind).

berlinpankowblogger hat gesagt…

Ah, ein Restekocher. Na dann müssen wir uns auch keine Gedanken machen, welcher Art Suppe er kocht. Und für seine Reste-Suppen bringt dann Letscho wohl den einzig guten Geschmack. Wohl bekomms!