Google+ PPQ: Wieder Empfänge in der Reichskanzlei "

Freitag, 6. Juni 2014

Wieder Empfänge in der Reichskanzlei

In der traditionsreichen Berliner Reichskanzlei und nirgendwoanders hat der neue demokratische ukrainische Präsident Pjotr "Pemba" Poroschenko seine deutsche Partnerin Angela Merkel getroffen. Die erste gemeinsame Zusammenkunft war für 19 Uhr gestern abend "в Рейхсканцелярии (Берлин)" anberaumt, ließ Poroschenko seinen Pressedienst offiziell mitteilen. Der Milliardär hatte sich bei der Präsidentenwahl bereits im ersten Durchgang durchgesetzt, wegen der seit Wochen anhaltenden Gefechte mit Rebellen konnte nur in den von den Regierungstruppen kontrollierten Regionen gewählt werden.

Das Treffen in der Mitte der 30er Jahre errichteten Reichskanzlei war eine Premiere nach fast 70 Jahren Pause. Seitdem der frühere Führer, Reichskanzler und spätere TV-Moderator Adolf Hitler kurz vor Ende seiner Amtszeit nur wenige Meter entfernt von dem "Machtbau" (Spiegel)  einen Empfang anlässlich seiner Hochzeit mit Eva Braun gegeben hatte, waren in dem exakt neue Рейхсканцелярии genannten Gebäude keine offiziellen Staatstermine mehr durchgeführt worden. Einer der Gründe dafür war gewesen, dass der von Albert Speer errichtete Bau nach dem letzten Weltkrieg "von den Siegern geschleift" (Der Spiegel) worden war. Damit sollte verhindert werden, dass sich in dem noch kaum durchgetrockneten Gemäuer der "Keim für Mythen" (Spiegel) einnistet, die bis heute nachwirken.

Während die Diskussion um die Kosten der Wiedererrichtung des ehemaligen Stadtschlosses noch anhält, ist es der Bundesregierung offenbar gelungen, die Reichskanzlei insgeheim wiederaufzubauen, so dass Канцлер Германии Ангела Меркель den Schoko-Oligarchen Poroschenko an die historische Stätte einladen konnte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

spon hat heute ca. 5500 blog-Beiträge zensiert und min. 60 blogger für Monate gesperrt - das System wird nervös .

Anonym hat gesagt…

"Ich würde mich sehr freuen, Sie bald in Berlin begrüßen zu dürfen", - sagte Merkel.

Treffen, um am 5. Juni statt. Es wird berichtet, dass das Abendessen um 19:00 Uhr Ortszeit (20.00 Uhr Moskauer Zeit) in der Reichskanzlei (Berlin) starten. (sic)

steht da so .

aber : möglicherweise ist das Übersetzungsprogramm in Wahrheit ein Zersetzungprogramm und schwindelt dem Leser was vor .

wenn das nicht wieder zu dipl. Verstimmungen führt .

der Sepp

ppq. so hat gesagt…

nun, möglicherweise ist die einfachste lösung die richtige - die reichskanzlei ist weideraufgebaut worden! man hat es nur nicht an die große glocke gehängt, wie sie das imemr machen, wenn es mal wichtig wird

Volker hat gesagt…

Wenn wir schon mal dabei sind, der Link zu der Ode mit der Pointe "Reichskanzlei".