Google+ PPQ: Wie aus Nullwachstum ein Aufschwung wird "

Sonntag, 1. Mai 2016

Wie aus Nullwachstum ein Aufschwung wird

Wie sich doch die Zeiten ändern. Vor etwas mehr als einem Jahrzehnt war Deutschland am Ende. Beim Fernsehgericht von Sabine Christiansen verhandelten Experten den Untergang: Der „kranke Mann Europas“ lag danieder, fünf Millionen Arbeitslose erinnerten an die Weimarer Republik. Das Wirtschaftswachstum betrug seit Jahren nicht mehr als durchschnittlich zwei Prozent. Die die beiden Post-9/11-Jahre 2002 und 2003 ausgenommen krepelte es schließlich sogar zwischen schlimmen 1,7 und jämmerlichen 1,2 Prozent herum.

Deutschland hatte dringenden Reformbedarf. So konnt es nicht weitergehen. Deutschland brauchte einen Neuanfang, um Wachstumraten von mindestens zwei Prozent dauerhaft erzielen zu können. Nur das, so hieß es, könne den Wohlstand  erhalten.

Wie anders sieht das doch heute aus. Seit vier Jahren schon ist das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes nicht mehr in die Nähe von zwei Prozent gekommen. Stattdessen gab es Raten von 0,4, 0,3, 1,6 und 1,7 Prozent - ein Nullwachstum verglichen mit dem Krisenjahr 2001. Und im Vergleich zu den schlimmen Jahren um die Jahrtausendwende sogar ein Rückgang um bis zu 2,5 Prozent.

Nur die Wahrnehmung ist heute eine ganz andere. Deutschland tritt nicht mehr als sieche Nation von langsam verarmenden Arbeitslosen auf, sondern als Staat mit mächtigem Exportmuskel, dessen Regierung genau weiß, wie sie ihre Bürger am besten am gemeinsam erarbeiteten Wohlstandszuwachs teilhaben lässt.

Der private Konsum hält die deutsche Wirtschaft auf Trab. Die Steuern sprudeln. Der Finanzminister freut sich alljährlich über neue Einnahmerekorde. Die niedrigen Zinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) regen die Inlandsnachfrage zusätzlich an. Auch die große Zahl an Flüchtlingen treibt die öffentliche Konsumnachfrage an.

Die Institute erwarten deshalb in diesem Jahr noch einmal satte 1,6 Prozent mehr Wirtschaftsleistung in Deutschland.

Im kommenden Jahr soll das Bruttoinlandsprodukt dann um 1,5 Prozent steigen.

Das muss er sein. Der Aufschwung.


Kommentare:

fatalist hat gesagt…

Nullwachstum?
Aufschwung?

Eher Rückgang, oder sind die Zahlen inflationsbereinigt?

ppq hat gesagt…

wieso rückgang? der stand ist doch wieder wie 2001?

wolpertinger hat gesagt…

Die Zeugen Bonsai's behaupten:wahres Wachstum ist nur nach innen möglich.Hab ich bei Andreas Rebers geklaut,äh ich zitiere ihn meine ich natürlich.