Google+ PPQ: Boygroup-Erfinder in Bali gefasst

Montag, 18. Juni 2007

Boygroup-Erfinder in Bali gefasst

Wundersame Karrieren hält das Popgeschäft bereit. Lou Pearlman etwa erfand die Backstreet Boys, machte N`Sync groß und scheffelte zuletzt Säcke voll Geld mit US5. Vor vier Monaten aber verschwnd der schwergewichtige Boyband-Macher direkt nach einem Auftritt bei der Verleihung der Goldenen Kamera in Berlin. Höchste Zeit war es, denn daheim in den USA Danach wurde schon wegen Betrug gegen ihn ermittelt.

Pearlman gilt als Drahtzieher eines Pyramidensystems, bei dem bis zu 2000 Anleger etwa 317 Millionen Dollar verloren. Vielleicht weil Pearlman in Deutschland viel berühmter ist als in den USA, war es ein deutscher Tourist, der den steckbrieflich gesuchten Musikmanager in einer Ferienanlage auf Bali entdeckte. Im Westin Resort Nusa Dua im Süden der indonesischen Insel machte der dicke Teenie-Beglücker Urlaub. Inzwischen übergab ihn die örtliche Polizei an das FBI, das flog ihn nach Guam aus, dort wartet er in Untersuchungshaft nun auf die Auslieferung nach Florida und seinen Prozess. Einmal Rock`n`Roll und zurück, sozusagen. Und bislang kein Beileidstelegramm der Backstreet Boys.

Keine Kommentare: