Google+ PPQ: Sensationelle Enthüllung bei ARD

Dienstag, 19. Juni 2007

Sensationelle Enthüllung bei ARD

Bisher haben viele gedacht, die ARD sei der Besitzer des Rennstalls T-Mobile und Leute wie Jan Ulrich und Erik Zabel folglich Angestellte der öffentlich-rechtlichen Anstalt. Immerhin hat die die magentafarbenen Pedalritter jahrelang gut bezahlt und in jedem Sommer zuverlässig ganze Sende-Nachmittag mit ihrem Epo-getriebenen Herumgerolle gefüllt. Eben aber enthüllte der radsporttechnisch gesehen eher drittklassige MDR das vielleicht größte Geheimnis der Sendeanstalt: Beiläufig schaltete eine Sendung namens "MDR aktuell" nach Genf und von dort sprach ansatzlos ein als "ARD-Dopingexperte" bezeichneter Mann ins Mikrophon. Heisst offenbar Hajo Seppelt und muss neu sein beim Radfahr-Sender Nummer 1. Oder sie hatten ihn bislang im Keller beim Blutbeutelnachschub für Zabel und Co. versteckt. Das würde erklären, warum Seppelt so blaß war.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

der ard-dopingexperte - die graue eminenz im hintergrund. einer muss ja die fäden ziehen.