Google+ PPQ: Luxus macht einsam

Freitag, 28. Dezember 2007

Luxus macht einsam

Zu den verabscheuungswürdigsten Auswüchsen des Imperialismus als letzter, faulender Phase des Kapitalismus gehört die Überproduktion von überteuerten Luxusgütern, deren Konsum den ausgebeuteten werktätigen Massen vor allem in den Ländern der 3. Welt vorenthalten bleiben. In der Nähe von Marfa im US-Bundesstaat Texas verkauft die Dekadent-Marke Prada ein breites Angebot an Taschen, Schuhen und Geldbörsen. Der Laden liegt am Highway 90 und ist kaum zu übersehen.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

und so viele kunden, die parken ja die ganze wüste zu ...