Google+ PPQ: Kontinuität

Donnerstag, 29. Mai 2008

Kontinuität

2006: Spatz ist Deutschlands häufigster Gartenvogel
2007: Spatz ist häufigster Gartenvogel Deutschlands
2008: Spatz bleibt häufigster Gartenvogel

die liste der meldungen wurde nur durch diese nachricht unterbrochen:
Die Zahl der Haussperlinge ist in Sachsen-Anhalt in den vergangenen fünf Jahren drastisch zurückgegangen. «Der Vogel steht jetzt auf der Vorwarnstufe der "Roten Liste" der bedrohten Tierarten», sagte der halleschen Ornithologen Reinhard Gnielka ... In der Rangfolge der häufigsten Vogelarten ist der Spatz seit 1999 in Sachsen-Anhalt von Platz fünf auf Platz acht abgerutscht. «Allerdings besteht die Gefahr, dass er schon bald auf Platz 20 steht», erklärte der Vogelkundler.

in sachsen-anhalt stehen die besitzer von luftgewehren offenbar früher auf.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Offenbar wurden die Ernteverluste durch schlecht abgedichtete Hänger immer weniger. Was früher ein Paradies war, für Sperlinge, die sich auf reichen Körnersegen einstellen konnten, durch die Schlampereien der LPG, trocknet nun langsam aus.

panzerbummi hat gesagt…

so wird es gewesen sein. oder ganz anders. wer weiß?