Google+ PPQ: Selbstmord zum, äh, Selberbauen

Sonntag, 20. Juli 2008

Selbstmord zum, äh, Selberbauen

"Bereits zum zweiten Mal hat am Freitag die Stiftung der Stadt- und Saalkreissparkasse Halle eine herausragende Diplomarbeit der Burg Giebichenstein in Halle ausgezeichnet. Wie die Universität am Samstag mitteilte, ging der Kunstpreis an den Studenten Robert Kunec für seine Plastik mit dem Titel «1/1 Suicide Bomber». Kunec habe «den Finger auf die sensible Bruchstelle zwischen politischen Fragen und persönlichen Konsequenzen, zwischen Spiel und Terror» gelegt, heißt es in der Begründung der Jury." wider erwarten ist die arbeit von kunec weit besser, als es die pressetextartige verlautbarung von dpa vermuten lässt. zwar ist möglicherweise eine tendenz zur verniedlichung zu beobachten, vielleicht ist ist es aber gerade diese tendenz, die den suicide bomber zum selberbauen so brisant macht?

1 Kommentar:

olaf61 hat gesagt…

Und man muss nicht mehr selber sterben. Das hat was!