Google+ PPQ: Die Welt ist ein Glaser

Mittwoch, 13. August 2008

Die Welt ist ein Glaser

Wer hat den Längsten? Wer war zuerst da? Gibt es Markenschutz auf Allgemeinplätze? Sind Rechtschreibfehler patentwürdig? Fragen, die die Welt nicht braucht, die aber dennoch für Streit sorgen in Deutschland Bloggersphäre, die ähnlich wie die inländische Politik keine anderen Sorgen hat. Im Luxus verloddert hat der berühmte Blogger Peter Glaser den berühmten Journalisten Marcus Dettweiler darauf hingewiesen, dass der Satz "Die Welt ist eine Google" anno 2005 im April von ihm persönlich geboren worden sei. Weshalb Dettweiler, der die nämliche Formulierung erst gerade, also im Sommer 2008, zu benutzen beliebte, doch Glaser, so Glaser, bitte als rechtmäßigen Urheber nennen solle.

Dettweiler, bei der FAZ ein Papst der Welterklärung, ließ Glaser darauf wissen, dass er ihn nicht kenne und ihm die Erschaffung des sagen wir mal recht naheliegenden Satzes durch den Stuttgarter Kollegen auch gleichgültig sei. Im übrigen möge Glaser "seriöse Journalisten" wie ihn, Dettweiler, künftig bitte in Frieden lassen. Danke.

Macht Glaser natürlich nicht. Nein, er veröffentlicht die knurrige Mail des Zitatdiebes einfach im Netz und bläst damit einen Sturm ins trübe Wasserglas der Bloggosphäre, die sonst ja sowieso nichts weiter zu tun hat, weil der Krieg im Irak nicht mehr zu verhindern und der in Georgien ohnehin entschieden ist. Wahlen stehen nicht an, die Merkel ist im Urlaub, Obama auch wieder abgereist - also hält sich die Web-Welt an Dettweiler und Glaser und ihren Streit darüber, wer warum und ob überhaupt einen Satz erfunden hat, der so mit der Tür ins Haus fällt, dass ihn eigentlich niemand erfinden kann, weil er immer schon dagewesen sein wird.

Leerlauf mit Gebrüll, Diskussionen um des Kaisers Bart und die Unterwäsche von Paris Hilton, aus der neulich die Waschanweisung herausgeguckt haben soll. Sind Patente auf schmissige Sentenzen mit der Schöpfungshöhe von Bodenfugen zulässig? Kommt die Lizenzpflicht für Allerweltsplappereien? Werden Kalauer wie "Yippi Yahoo!" und "Wie Gates?" demnächst abgabepflichtig? Fragen Sie die Stuttgarter Zeitung, fragen Sie die FAZ. Die Welt ist ein Glaser und er rahmt noch.

Keine Kommentare: