Google+ PPQ: Wird sich nicht durchsetzen

Sonntag, 17. Mai 2009

Wird sich nicht durchsetzen


Kurz bevor der angebliche Internet-Gigant Google im virtuellen Hades verschwindet, wie das hier im Tote-Bäume-Board PPQ seit Jahren fest geglaubt und versichert wird, bläht sich der künftige Weiße Zwerg noch einmal zu einem Roten Riesen auf - mit beachtlicher krimineller Energie. Mehr als 122 Prozent aller unserer Besucher kommen unserem Tracking-Tool nach von Google. Das dies nicht sein kann, dürfte einleuchten: Wenn 122 Prozent der User tatsächlich von Google zu PPQ umgeleitet wären, hätten wir ja viel mehr Gäste, als wir haben. Haben wir aber nicht. Quod erat demonstrandum.

Kommentare:

panzerbummi hat gesagt…

Wobei wir in den vergangenen zwei Tagen unglaublich viele Besucher hatten. Wo kamen die eigentlich alle her, und wohin gingen sie?

ppq hat gesagt…

google wird es wissen. ich weiß es nicht

Tim hat gesagt…

Google Analytics ist ein fabelhaftes Tool. Ich habe schon öfter vermutet, daß man dort quantenstatistische Methoden verwendet.