Google+ PPQ: Senioren ohne Schußwaffen

Mittwoch, 19. August 2009

Senioren ohne Schußwaffen

Erste Erfolge des raschen Handelns der Politik nach dem Amoklauf von Winnenden werden derzeit in Schwalmbach gefeiert: Kein von Computerspielen aufgeputschter Jugendlicher, der schlecht bewachte Waffen aus dem Schlafzimmerschrank seines Schützerbruder-Vaters entwendet hat, griff dort zum Gewehr, um sich an der Welt zu rächen. Sondern ein 71-jähriger Senior.

Der Mann, der drei Menschen tötete und einen Mann verletzte, habe, so die Polizei "gezielt auf seine vier Opfer geschossen". Ziel sei es gewesen, die Personen zu bestrafen, die für das langwierige Verkaufsverfahren des Hauses verantwortlich waren.

Bei den Toten handelt es sich um zwei Rechtsanwälte und einen Gutachter des Kreises Viersen. Sie sollten den Wert des Hauses ermitteln, das im Zuge einer Ehescheidung zwangsversteigert werden soll. Der Täter war bereits vor drei Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt worden, nachdem er zwei Personen mit einem Baseballschläger attackiert hatte. Das Verfahren musste damals wegen Verhandlungsunfähigkeit des Mannes eingestellt werden.


Im politischen Raum bahnt sich unterdessen eine erneute Diskussion zur Verschärfung des Waffenrechtes an. Um künftig Amokläufe noch wirksamer zu verhindern, sollen vorerst Baseballsschläger und ähnliche Gegenstände nicht mehr an Menschen im Rentenalter verkauft werden. Eine Genehmigung zum Kauf erhält nur, wer seine Fingerabdrücke registrieren lässt und daheim einen mit Fingerabdruckscanner versehenen Baseballschlägerschrank besitzt. Verdachtsunabhängige Kontrollen vor allem in Altenheimen sollen sicherstellen, dass Rentnerinnen und Rentner nicht über Schußwaffen verfügen.

Um die Kriminalitätsvorsorge zu verbessern, wird zudem die Strafprozessordnung dahingehend geändert, dass Verhandlungsunfähigkeit kein Kriterium für eine Verfahrenseinstellung ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

lol heute auch wieder besonders lustig ..

Senioren ohne Schußwaffen
und daneben eine Google Adwords Anzeige für "Team Steinmeier - SPD"

ich glaub ja immer noch das Du dies mit Absicht so steuerst ..

liebe Grüße
Stefan ..

der immer wieder die kommentare zu den intellligent Verknüpften Adwords sendet ....

ppq hat gesagt…

neennee, das macht das datenmonster ganz alleine

Anonym hat gesagt…

Könnte man nicht erst einmal Rechtsanwälte und Gutachter an gesicherten Orten und nur zu ihrem eigenen Schutz konzentrieren und von der Polizei bewachen lassen? damit so etwas nicht wieder passiert?