Google+ PPQ: Ohne Handschuhe im Führerbunker

Montag, 15. November 2010

Ohne Handschuhe im Führerbunker

Welches kleine Detail des folgenden Textes wurde von den Mitarbeitern des Konrad-Kujau-Boards PPQ mutwillig verändert?

Speer beschrieb den damaligen Hitler wie folgt: "Ein kleiner Mann mit einem müden, verstörten Gesicht. ... Der Blick war unstet, die Stimme unsicher geworden." Keitel erschrak regelrecht beim Anblick der zum "Skelett" abgemagerten Gestalt. Als Goebbels durch den eisigen Führerbunker lief, sah er Hitler ... hin und her gehen, ganz allein und wie üblich viel zu dünn angezogen, ohne Handschuhe, das Gesicht blau von der Kälte. ... Seine Geistesverfassung schwankte zwischen spartanischer Tapferkeit und hysterischen Ausbrüchen. Linge konnte es kaum fassen, als er Hitler am Telefon weinen hörte.

Kommentare:

waulwurf hat gesagt…

Ha! Der Führer hatte nie geweint.
Gott sei schtonk!

ppq hat gesagt…

die augen, so berichtet goebbels, waren blau. nicht das gesicht

nwr hat gesagt…

Hitler hatte kein Telefon!

derherold hat gesagt…

Die handelnden Personen sind vertauscht worden.

Es handelt sich um den (Drehbuch-)Text zur TV-Dokumentation "Peer und Er" ... über die Zustände in der SPD während der Finanzkrise 2008.

Anonym hat gesagt…

Ich liebe euer Blog aus ganzem Herzen. Aber diese unaufgelösten Fragen/Zitate/Verdrehungen machen mich wahnsinnig. echt. Ihr müüsst sowas dann auch mal auflösen. Grüße aus dem Westen

ppq hat gesagt…

panzerbummi war so nett, die handelnden figuren auszutauschen. die szene beschreibt, wie chrutschow szenen bei stalin beschreibt, als dei deutschen vor moskau standen

mehr in "am hof des roten zaren"

derherold hat gesagt…

"...wie chrutschow szenen bei stalin beschreibt, als dei deutschen vor moskau standen .."

"Sapperlott"
Also, meine Lösung mit Steinbrück und -meier oder SiggyPop hat mir besser gefallen ...
... aber genau daran (Winter ´41) hatte ich tatsächlich gedacht. Ich wußte nur nicht, daß der Stählerne geweint hat !

VolkerStramm hat gesagt…

"... konnte es kaum fassen, als er XYZ am Telefon weinen hörte."

Wann wurde der Hörer erschossen?

maulmurf hat gesagt…

Na ein "kleines Detail" ist das aber nicht mehr, wenn man gleich die handelnden Figuren austauscht. *mäkel*
Der Führer hat jedenfalls nicht geweint. Das ist die Hauptsache.

panzerbummi hat gesagt…

Ich konnte ja nun schlecht sagen, dass ich die handelnden Personen ausgetauscht habe. Außerdem ist das nur eine Kleinigkeit, die restlichen Worte sind alle 1:1 aus dem Originalbericht übernommen.