Google+ PPQ: Der Himmel über Halle XXXV

Freitag, 25. März 2011

Der Himmel über Halle XXXV

Oft kopiert, nie nachgemacht: Der Himmel über Halle, den PPQ seit Jahren in einem großangelegten Feldversuch dokumentiert, ist weltweit einzigartig und unverwechselbar, seine Schattierungen, glauben Experten, reichen vom gewöhnlichen Durchschnittshimmel für alle Tage bis zum großangelegten Farbenspiel zu besonderen Anlässen.

Und doch sind es oft die Details, die Liebhaber in alle Welt verzückt innehalten und die Weisheit der halleschen Stadtverwaltung losen lassen, die als erste in ganz Europa verstanden hatte, mit dem Standortfaktor Himmel als Pfund zu wuchern. Wie in einem Brennglas zeigt sich hier die Überlegenheit von ungewöhnlichen Ideen über das ewige Weiter-so der Einfallslosen, zeigt sich, dass die ehemalige Kulturhauptstadt heute zumindest im Kleinen mit den ganz Großen mithalten kann. Selbst bei Regen (Foto oben) hat der Himmel hier, sorgfältig inszeniert und von freigestellten Mitarbeitern des Opernhauses freiwillig gekonnt ausgeleuchtet, was Himmel anderswo nicht haben. Spreizt sich dort die dekadente Farbigkeit einer Hauptstadt auf einem Berg von Schulden, so glitzert hier die diamantene Kälte der puren Natur.

Keine Kommentare: