Google+ PPQ: Hitler hilft bei Google aus

Samstag, 16. April 2011

Hitler hilft bei Google aus

Angstblüte beim großen Internetsuchkonzern Google, dem maßgebliche Experten hier im Nerd-Blog PPQ schon vor Jahren den nahen Untergang vorhergesagt hatten. Zwei Tage nach Meldungen über neue Umsatz- und Gewinnzahlen, die den Kurs der Google-Aktie in den Keller schickten, weil nur ein Gewinnzuwachs von 27 Prozent im Quartal hatte erreicht werden können, provoziert die Doodle-Abteilung der Firma aus den diesbezüglich seit Jahren ohne klare Regeln lebenden USA die Gemeinschaft der Demokraten weltweit mit einer ungeheuerlichen Grußbotschaft.

Vermeintlich zum 122. Geburtstag des Mimen Charly Chaplin installierte Google auf seiner vielbeachteten Startseite ein Video-Logo, in dem jeder historisch entsprechend sensibilisierte Mediennutzer auf den ersten Blick das Gesicht des ehemaligen Führers und Reichskanzlers und heutigen n-tv-Moderators Adolf Hitler erkennen kann. Das prägnante Bärtchen des Braunaers, der in diesem Jahr ebenfalls seinen 122. Geburtstag feiert, ersetzt das Unternehmen aus dem lange von einem Österreicher regierten Kalifornien durch einen Abspielbutton, der keinerlei Zweifel an seiner Absicht zulässt: Mit Hilfe einer Hitlerprovokation möchte Google, das auch PPQ beheimatet, offenbar seine Klickzahlen in die Höhe treiben und die kalt rechnenden Investoren, Heuschrecken und gierigen Milliardärskreise zufrieden stellen, die dem Unternehmen nach den letzten Quartalszahlen noch per Aktienverkauf mit Liebesentzug gedroht hatten.

Stiftung Diktaturenvergleich: DDR mit Note "gut"
Schlimm: Immer wieder dieser Hitler!

Kommentare:

Die Anmerkung hat gesagt…

Ja so ist das.

Ich mußte gestern mit tiefer Erschütterung unter Zuhilfenahme von google feststellen, daß sich die Leute nur für Titten und den Führer interessieren.

Da bemüht man sich, für eine bessere Welt anzuschreiben, und dann das.

ppq hat gesagt…

bei uns seit wochen schulter an schulter spitzenreiter: die beiden reportagen "heidi klum nackt" und das führerzitat mit der afrofrisur.

die leute haben eben geschmack. und was für einen!

daniel hat gesagt…

titten sind jetzt auch nicht soooo schlecht...

nwr hat gesagt…

Bei uns sind "brüste" und "porno" in Führung, weit abgeschlagen folgen "bordsteinkick", "schweinegrippe" und "blondine".

Ach ja, wolltet ihr nichtmal einen Text verfassen, indem alle Spitzenreiterbegriffe vorkommen?

ppq hat gesagt…

@nwr: aber natürlich, das ist auch nicht vergessen. aber derzeit kommen immer soviel ernsste und akute fälle rein...

aber die überschrift verrate ich schon mal: freut euch auf "am badestrand der vierbrüster"