Google+ PPQ: Alle da, außer Erich Honecka

Montag, 30. April 2007

Alle da, außer Erich Honecka

Es wird das Woodstock der 2000er Jahre, eine Woche wie Live Aid und Diana-Begräbnis an einem Tag. Beim G8-Gipfel in Heiligendamm steigt am 7. Juni 2007 eine große Protest-Sause unter dem filigranen Motto "Music & Messages". Auf dem IGA-Gelände, heißt es offiziell, erwarte die Aktion "Deine Stimme gegen Armut" tausende Teilnehmer zu einer "friedlichen Kundgebung gegen die Armut in der Welt und für ein stärkeres entwicklungspolitisches Engagement der reichen Industrieländer". Damit die "Message" auch ankommt, machen wie immer Herbert Grönemeyer, Bono, die Fantastischen Vier, die Toten Hosen und Silbermond die "Music". Dazu gibt es dann "musikalische Botschafter und Redner aus acht ausgewählten Entwicklungsländern". Der englische Bassist Nicky Wire hat sich nicht angesagt, dergleichen Spektakel aber kürzlich treffend kommentiert: Its all so Bono.

1 Kommentar:

panzerbummi hat gesagt…

its all so boring. die üblichen verdächtigen reisen auf dem gutmenschen-ticket in die hitparade.