Google+ PPQ: Hurra, Hurra, Eklat!

Mittwoch, 10. Oktober 2007

Hurra, Hurra, Eklat!

Da sind wir aber heute mal wieder einer Meinung in den "Leitmedien"! Alle haben Kerners selbstverfasste Pressemitteilung mit Copy&Paste zu einer eigenen Enthüllung verarbeitet.

Der Tagesspiegel dichtet:
HAMBURG / FRANKFURT (MAIN) - Johannes B. Kerner hat während der Aufzeichnung seiner ZDF-Talkshow die umstrittene Ex- Moderatorin Eva Herman aus der Gesprächsrunde ausgeschlossen. Zuvor hatte Kerner fast 50 Minuten lang die 48-Jährige immer wieder gefragt, ob sie ihre in die Kritik geratenen Äußerungen zu den familiären Werten im Nationalsozialismus heute so wiederholen würde...


Die Welt zitiert ohne Anführungszeichen:
Johannes B. Kerner hat am Dienstag während der Aufzeichnung seiner ZDF-Talkshow die umstrittene Ex- Moderatorin Eva Herman aus der Gesprächsrunde ausgeschlossen. Zuvor hatte Kerner fast 50 Minuten lang die 48-Jährige immer wieder gefragt, ob sie ihre in die Kritik geratenen Äußerungen zu den familiären Werten im Nationalsozialismus heute so wiederholen würde.


Der Spiegel hat gewohnt recherchestark drei Ortsmarken hinzugefügt:
Fulda/Berlin/Hamburg - Kerner schloss Eva Herman während der Aufzeichnung der Show nach etwa 50 Minuten aus der Gesprächsrunde aus. Zuvor hatte der Moderator die 48-Jährige immer wieder gefragt, ob sie ihre Äußerungen zu den familiären Werten im Nationalsozialismus heute so wiederholen würde.


Die Süddeutsche ist auch dabei:
Johannes B. Kerner hat am Dienstag während der Aufzeichnung seiner ZDF-Talkshow die umstrittene Ex-Moderatorin Eva Herman aus der Gesprächsrunde ausgeschlossen. Zuvor hatte Kerner fast 50 Minuten lang die 48-Jährige immer wieder gefragt, ob sie ihre in die Kritik geratenen Äußerungen zu den familiären Werten im Nationalsozialismus heute so wiederholen würde.


Und alle haben dieses verräterische "würde" und die hübsche Zahlenabfolge "50 Minuten lang die 48-Jährige" stehenlassen, als wäre die deutsche Presse, nein, das passende Wort fällt uns nicht ein. Der "Spiegel" schreibt ja von "etwa 50 Minuten", die anderen, weniger tief bohrend, nehmen Kerners "fast".

Kommentare:

panzerbummi hat gesagt…

es ist unglaublich, dass nicht ein journalist auf die idee kommt, sich die sendung bzw. die aufzeichnung anzuschauen, bevor gezettert und geschrieen wird. bei der hz heißt das dann so: "eva herman sorgt für neuen skandal". hä, wer sorgt wofür? eva herman für einen skandal, weil sie sich in den augen von kerner nicht genügend distanziert von meinungen, die er nicht mit ihr teilt? ich fasse es nicht. und schreinemakers kommt mit dem statement um die ecke, sie sei fassungslos, weil herman positionen bezöge, "die ich in keiner weise nachvollziehen kann". hallo, reicht das heutzutage schon dafür, gefeuert zu werden? offenbar schon, wie man vom ndr lernen kann, der das arbeitsverhältnis mit herman wegen "mißverständlicher äußerungen" beendete. wenn es danach ginge, könnten die öffentlich-rechtlichen in den nächsten monaten ein testbild senden. heuchler und sacktreter, überall.

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

tja, is halt a bisserl wie im dritten reich.

lest mal den broder, den ich weiter unten gepostet habe. wunderbar akkurat.

Gundermann hat gesagt…

stimmt, broder sieht klar.