Google+ PPQ: Danke, Freiheit! "

Samstag, 1. Oktober 2011

Danke, Freiheit!

Am Ende wurde es doch noch einmal ein wenig knapp zwischen Eva Weber-Guskar und PPQ: Nachdem unser kleines Board für Abseitiges und Artverwandtes sich bei der Wahl zum "Autor des Monats" bei freiheit.org dank der bürgerschaftlich engagierten Mithilfe der PPQ-Leser schnell an die Spitze der Beliebtheitsskala gesetzt hatte, kam Eva Weber-Guskar kurz vor Toresschluß noch einmal etwas auf. Doch auch für ihren lesenswerten Text "Was von der Freiheit übrig bleibt" reichte es schließlich nur weit abgeschlagen zu Platz zwei. Mit 81 Prozent der Stimmen landete unsere "Lob des Sozialismus" überschriebene Richtigstellung des Junge-Welt-Jubelbeitrages "Heute einfach mal Danke" zum runden Mauerbau-Geburtstag auf dem Siegertreppchen des Wettbewerbs, den man sich wohl am ehesten als eine Art Stefan-Raab-Contest für Lesekundige vorstellen darf.

Nur acht Prozent erhielt Daniel Ben-Ami, der "Ferraris für alle" gefordert hatte - nun bekommt er nicht einmal ein Glückwunschschreiben des altgedienten FDP-Granden Wolfgang Gerhard, das uns inzwischen angekündigt wurde. Stellvertretend für alle Leserinnen, Leser und LeserinnenInnen werden wir die Urkunde im Foyer der Redaktionsräume aufhängen. Gewaltlos, versteht sich. Und wir trinken selbstverständlich eine Club-Cola darauf, dass der Mauerbau nun doch irgendwie was Gutes gebracht hat.

Kommentare:

panzerbummi hat gesagt…

Glückwunsch!

SteffenH hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Am Ende setzt sich doch die Freiheit durch...

derherold hat gesagt…

"Am Ende setzt sich doch die Freiheit durch..."

... aber nur in Hollywood.

... sofern der Hauptdarsteller *black*.

... und nicht homophob.

.. und der Meinung ist, daß die Partei vielleicht ein paar Fehler gemacht hat. ... aber im Kern gut ist.