Google+ PPQ: Arm im Geiste

Dienstag, 22. September 2009

Arm im Geiste


Einstemals erzählten wir das Märchen vom Schäfersjungen, der sich als Gregor Gysi entpuppte, dem es hinwiederum vollkommen gleichgültig sein kann, dass er nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, weil er sie nach der Bundestagswahl ja nachkaufen kann. "Reichtum für alle" lautete sein Slogan, den er zwar nur und ständig zu "Ironie" und "Augenzwinkerei" umlügen will, was aber auch am Balken im Augen bzw. dem Brett vor dem Kopf liegen kann. Wie auch immer: Der kleine Mann mit dem großen Ego stellte jetzt seine Pläne zur Umsetzung des entweder überaus größenwahnsinnigen oder überaus dämlichen Planes vor, die Armut per Gesetz und Regierungsantritt einfach abzuschaffen. Nichts mehr oder weniger als ein "steuerpolitisches Perpetuum Mobile" schwebe ihm vor, verriet der gewiefte Taschenspieler unserem kleinen Schwarze-Kassen-Board. "Linke Tasche, rechte Tasche, das kennen Sie doch", augenzwinkerte Gysi ironisch und ließ im Anschluss neue Plakate drucken:


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Habe so viel dummes Zeug wirklich selten gelesen !!