Google+ PPQ: PPQ in Leichter Sprache: Die Grünen, endlich verständlich

Donnerstag, 22. Februar 2018

PPQ in Leichter Sprache: Die Grünen, endlich verständlich

Endlich verständlich: Das grüne Traumduo in Leichter Sprache erklärt

Leichte Sprache ist das Thema, bei dem Medien Menschlichkeit zeigen können. Alle mitnehmen, keinen zurücklassen, das ist das Motto von "PPQ leicht", dem neuen Angebot des Mitmach-Boardes PPQ, das hier in Leichter Sprache berichtet, weshalb das Angebot PPQ leicht heißt. Was für Texte gibt es hier? Zum Beispiel leichte Texte und leichte Sprache! Heute zum schweren Thema, warum die Partei der Grünen jetzt zwei neue Vorsitzende hat, was "Vorsitzende" sind, warum sie trotzdem stehen und weshalb die Lederjacke von der einen aus totem Tier gemacht wurde.

Die Partei Die Grünen, die früher auch mal "Bündnis 90" genannt wurde, was aber lange her ist, wie die 90 zeigt, die das Jahr meint, in dem der Name entstand. Ein Name ist eine Bezeichnung für etwas, was so heißt. 90 bedeutet, dass der Name alt ist, Bündnis hat damals geheißen, dass sich mehrere verbündet haben. Verbündet kommt von Bund, das hat nichts mit Farbe zu tun. Der Name ist nun auch neu und nur noch grün, das ist die leichte Sprache. Die Grüne Partei mit dem einfachen Namen hat 2 neue Vorsitzende. Eine alte macht aber auch was ganz Gutes. Gutes ist, wenn es nicht schlecht ist.

Haare sind, was der Mensch auf dem Kopf hat


Eine Partei ist ein Gruppe von Leuten, die gemeinsame Interessen haben. Eine Gruppe, das sind ein paar Leute, Leute sind Menschen, also Frauen und Männer wie Du und ich. Frauen sind die mit Brust und langen Haaren, Männer die ohne, aber lange Haare können sie auch haben. Haare sind das, was der Mensch auf dem Kopf hat. Was man auf dem Kopf hat, kann aber auch ein Hut sein, Hut ist, was keine Haare sind. Manche Menschen haben auch keine Haare und einen Hut auch nicht. Das können Nazis sein. Nazis sind, wenn es keine Grünen sind, sondern Hitler. Hitler ist, was nicht sterben kann. Alle Menschen sterben, aber Hitler ist schon tot, deswegen bleibt er immer am Leben.

Leben ist, was Mensch tut, wenn er nicht tot ist. Mensch ist das, was man auch Leute nennt und was, wenn es mehrere sind, eine Gruppe sein kann. Hat sie gemeinsame Interessen, ist es ein Partei, Interessen sind dabei so etwas wie ein Ziel, ein Ziel ist das, wo man hin will, also nicht hier, sondern woanders.

Das macht man bei der Gruppe, die sich die Grünen nennt, durch neue Politik. Politik ist, weshalb die Grünen da sind, Sachen, die Politiker machen. Politiker sind Leute, die keine Gruppe sind, aber Politik machen. Die Gruppe der Grünen hat 2 neue Vorsitzende gewählt. Vorsitzende sind Chefs, Chefs sind die Bestimmer, also die Leute, die keine Gruppe sind, aber der Gruppe sagen, wohin die Gruppe gehen soll. Bei den Grünen heißen die neuen Bestimmer Annalena Baerbock [gesprochen: Bärbock] und Robert Habeck. Gesprochen heißt, wie man etwas sagt, das man in leichter Sprache liest.

Jung im Vergleich zu richtig alten Leuten


Die neuen Vorsitzenden sind jung, aber nur im Vergleich zu richtig alten Leuten. Zum Beispiel Hitler, der ist über 100 Jahre alt. 100 sind alle Finger von allen Händen von zehn Menschen, die können auch alt sein. Alte Menschen sind Leute, die bald sterben, mittelalte Leute sterben später auch, aber erst nach den alten Leuten. Junge Leute sterben nur manchmal früher. Früher ist nicht damals, sondern bevor jetzt oder vor noch später. In leichter Sprache: Bald.

Die neuen Grünen-Bestimmer haben auch neue Ideen. Ideen sind Einfälle, die man so hat, wenn man Zeit hat zum Nachdenken. Nachdenken ist das, was der Kopf macht, wenn man sich anstrengt. Aber bei manchen funktioniert das nicht so. Funktionieren ist das, was klappt, zum Beispiel die Grüne Physik. Physik ist was von der Schule, was man nicht verstehen kann. Man müsste es in leichter Sprache lesen.

Leichte Sprache ist eine Sprache, in der alles, was man nicht versteht, extra erklärt wird. Die Texte in leichter Sprache sind deshalb sehr schwer zu lesen und noch schwerer zu verstehen. Verstehen ist das, was Sprache machen soll. Sprache ist das, was wir sprechen, wir können das aber auch aufschreiben.


Supergut aussehen mit Sex-Gedanken


Die grünen Chefs, die auch supergut aussehen, haben ihre neuen Ideen aufgeschrieben, denn sie wollen ihre Partei neu gestalten. Supergut aussehen heißt, dass man sie gern anguckt, weil sie nicht so viele Falten haben und mancher manchmal auch kurz nachdenkt, wie das mit Sex wäre. Sex ist das mit dem Anfassen, wovon nur die sprechen, die ihn nicht haben. Die Grünen hatten erst, seitdem reden sie aber nicht mehr gerne davon.

Neu gestalten heißt, alles soll anders werden, aber nicht in der Partei Die Grünen. In der gibt es 2 Gruppen. Eine Gruppe sind Menschen, die eine linke Politik mögen. Was linke Politik ist, weiß niemand so genau, aber diese Gruppe nennt man: Linke. Eine andere Gruppe möchte auch linke Politik, aber diese Gruppe nennt man Realos. Realos kommt von Realität, das ist eine Wirklichkeit, die eine Gruppe sich einbildet. Wirklichkeit ist eigentlich das, was man wirklich sieht, aber wenn man nicht hinguckt, kann es auch anders sein.


Sauber ist, wenn kein Dreck herumliegt


Denn diesen Gruppen möchten beide (2), dass die Grünen in Deutschland bald mitregieren können. Deutschland ist das Land, in dem die Grünen leben. Leben ist, wenn man nicht tot ist, sondern atmet. Atmen macht man mit dem Mund und dem Hals in der Luft. Wie die sauber zu machen geht, darüber streiten die Realos oft mit den Linken. Sauber ist, wenn kein Dreck herumliegt. Saubere Luft ist, wenn kein Dreck herumfliegt. Oft ist, wenn es mehr als manchmal ist. Zweimal (2) ist nicht oft, aber zehnmal schon, wenn es in einem Jahr passiert. Jahr ist, wenn einmal Kerzen auf der Torte vorbei ist bis die Torte wieder brennt.

Bisher war es bei den Grünen so: Ein Vorsitzender kam von den Linken. Und ein Vorsitzender kam von den linken Realos. Einer war eine Frau und einer ein Mann, Frau ist das mit Brust, Mann war der mit langen Haaren. Beide waren sich bei vielen Themen nicht einig. Themen sind so Sachen, wo Politiker dazu Ideen haben. Annalena Baerbock und Robert Habeck haben ganz viele Ideen, denn sie sind beide von den Realos. Und sie sind sich bei vielen Themen einig. Einig ist, wenn man sich nicht so streitet oder nicht so oft. Oft ist, wenn die Haare gar nicht wachsen können zwischen einmal Tür zuknallen und wieder Tür zuknallen. Tür ist, wo man in ein Zimmer reingeht.

Annalena Baerbock und Robert Habeck sind ganz früh in die Politiktür reingegangen, weil sie das gut finden. Gut ist an der Politik, dass man gut bezahlt wird. Bezahlt werden ist, wenn man Geld bekommt, gut bezahlt ist, wenn man viel Geld für wenig machen erhält. In der Politik ist viel gut, weil man gar nichts können muss, um mitzumachen. Können ist, wenn man etwas gelernt hat, das man dann auch kann. Annalena Baerbock und Robert Habeck müssen das nicht, sie können. Sie sagen, wir sprechen auch über linke Themen. Und über alles sonst. Und die Leute sind begeistert. Begeistert ist, wenn Tina Hassel klatscht und an Sex denkt. Tina Hassel ist unabhängig.

Begeistert ist, wenn Tina Hassel klatscht


Unabhängig ist auch Annalena Baerbock, denn sie ist 37 Jahre alt und hat noch nie gearbeitet. Immer  Politik und reden, das hat gereicht. Annalena kommt aus dem Bundesland Brandenburg. Brandenburg ist, wo früher DDR war. Aber als Brandenburg noch DDR war, war Annalena Baerbock noch dort, wo keine DDR war. DDR ist weg. DDR war das, wo es keine Grünen gab, nur Dreck.

Annalena findet deshalb ganz viele Themen wichtig für die Politik der Grünen: Klima-Schutz und Familien-Nachzug. Klimaschutz ist, wenn der Ofen auch mal ausbleibt und man einen Pullover anzieht. Pullover ist, was Annalena Baerbock unter der Lederjacke an hat. Lederjacke ist, was man aus Tieren macht, die sowieso tot sind. Familien-Nachzug ist, was zur Integration der Leute beiträgt, die schon länger hier leben. Familien-Nachzug darf man nicht mit Familien-Nachtzug verwechseln, der fährt 20.10 Uhr ab Hauptbahnhof. Integration ist, wenn nicht nur die Grünen sagen, wir müssen noch mehr gegen den Klima-Wandel tun, sondern wir alle. Klima-Wandel kommt, wenn viele den Ofen nicht ausmachen. Ofen ist, was es warm macht, obwohl es kalt ist.

Erde ist, wo Blumen drin wachsen


Das lässt nach weil durch die Abgase von Autos und Fabriken die Temperatur auf der Erde steigt. Abgase ist was hinten rauskommt. Autos ist, wo man drin rumfährt. Fabriken ist, wo sie die Autos machen. Temperatur ist, wenn es warm ist oder kalt. Erde ist, wo drin die Blumen wachsen, wenn es warm ist. Es gibt verschiedene Erdesorten, aber wir haben unsere nur von unseren Enkeln geborgt. Enkel sind, wenn mehrmals Sex gemacht wird. Dann kommen Kinder, das sind die Grünen von morgen. Morgen ist, wenn wir einmal geschlafen haben. Aber das Morgen von den Kindern ist erst übermorgen, also in leichter Sprache: Nicht bald.

Dann ist es richtig warm und warm ist schlimm und gefährlich für die Menschen und Kinder und Enkel und für die Natur und die Grünen. Annalena Baerbock will deshalb ein Stoppsignal setzen. Dann kommt auch nicht mehr so viel Familien-Nachzug, weil die Menschen dort, wo es nicht so schön ist wie hier, ihre Väter und Brüder und Enkel vermissen. Robert Habeck ist schon 48 Jahre alt. Das ist jung für Politiker, für Fußballer ist es alt. Fußballer ist, wer Fußball spielt. Robert Habeck tut das nicht. Tut ist wonach alle Tuworte heißen,. Heißen ist, welchen Namen man hat. Robert Habeck hat den Namen Robert und er kommt aus dem Bundesland, das den Namen Schleswig-Holstein hat. Bundesland ist ein Stück Gegend, die neben einer anderen gegen liegt. Liegt ist was nicht steht. Robert Habeck steht und er will mehr Gerechtigkeit machen. Dazu soll viel Geld von den reichen Fußballern zu den Menschen gegeben werden, die nicht Fußball spielen und deshalb ganz arm sind.

Arm ist, wenn es nicht das Bein ist. Bein ist, wovon manche Fußballer nur eins haben.




Kommentare:

Casper von Milz hat gesagt…

Claudia Roth ist aber nicht sexy, KGE geht so. Der Zahn der Zeit nagt.

Anonym hat gesagt…

Wow.

Gernot hat gesagt…

Zum Ende des Textes fühlte ich mich beinahe wie lobotomiert.
Am Anfang fiel mir noch auf: "Frau ist das mit Brust", da wollte ich widersprechen. Brust haben Männer nämlich auch, sogar Insekten (thorax). Wie wär's mit Busen?

Gernot hat gesagt…

"Claudia Roth ist aber nicht sexy, KGE geht so."

In der Anti-Sex-Liga sind ansonsten meist attraktive Frauen, siehe klassische Bilder über Googel oder so.

Anonym hat gesagt…

"Busen" ist eigentlich auch eine Falschbezeichnung, damit ist nämlich ursprünglich die "Vertiefung" zwischen den Brüsten gemient. Hat sich aber aus Prüderie-Gründen als "feinerer", weniger "ordinärer" Begriff durchgesetzt.

Die Anmerkung hat gesagt…

@gernot

Dann eben Titten, Möpse, Melonen oder große Brüste. Das versteht jeder.

Sauer hat gesagt…

PPQ sind drei Buchstaben. Drei ist mehr als eins, aber weniger als viel. Wörter bestehen aus Buchstaben, aber nur wenn sie geschrieben werden. Gesprochen bestehen Wörter aus Luft. Luft ist, was durch deine Nase zieht. Wenn du sprichst, benutzt du manchmal Wörter, sonst benutzt du Kehllaute. Kehllaute kommen aus dem Hals, der Kehle, und sind laut, deshalb Kehllaut. Die Buchstaben PPQ spricht man aus als: Pe, Pe, Kuh. PePeKuh haben einen Block. Das sind viele weiße Blätter. Sie sind aus Papier. Du kennst Papier und Blätter vom Klogehen. Meist reißt du mehrere Blätter ab. PePeKuh schreiben auf solchen Blättern, werfen sie aber nicht ins Klo. Schreiben ergibt eine Reihe von Wörtern.

Die zwei Herren Pe und Pe und die Dame Kuh schreiben über die Grünen. Grün ist wenn etwas aussieht wie Gras. Gras wird von einer Kuh gefressen, aber nicht von der bei Pe und Pe. Was Pe und Pe Kuh frißt ist nicht bekannt. PePeKuh schreiben nicht über Gras. Sie schreiben über Menschen, die grün sind. Früher wohnten die Grünen im Weltraum. Das ist alles was oberhalb deines Kopfes ist. Vor vielen Jahren sind sie auf der Erde gelandet. Was unter deinen Füßen ist, ist Erde. Die Grünen zeigen den Menschen was richtig und falsch ist. Dafür danken sie ihnen. Grüne lieben auch rosa. Rosa entsteht, wenn Pe und Pe heiraten. Heiraten ein Pe und Kuh ist das bäh und ungrün. Aus dieser Heirat kann ein Schwarzer oder Brauner entstehen. Darüber sind die Grünen sehr böse. Schwarze und Braune müssen abgetrieben werden. Abtreibung ist, wenn du keine kleinen Schwarze oder Braune siehst.

Grüne machen das Leben heller. Hast du schon einmal eine Lampe eingeschaltet? Du brauchst keine Angst zu haben. Wenn du einen Schlag bekommst, dann kommt er von großen Rädern im grünen Wald. Wald ist wo viele grüne Blätter sind. Blätter kennst du bereits. Auf diesen Blättern kann man aber nicht schreiben, das kann man nur auf weißen. Der Schlag läßt dich zucken. Das ist gesund, denn der Schlag ist saftig wie der Wald. Und er fördert die Durchblutung. Ungesund wäre er, wenn er von einer Spaltung käme. Bei einer Spaltung wird etwas kaputtgemacht. Der Spaltungsschlag könnte auch dich kaputtmachen. Zu deinem Glück haben die Grünen jede Spaltung verboten.

Bist du schon einmal in einem Auto gefahren? Auto ist ein Ding wo schnell fährt. Das ist gefährlich und stinkt. Doch bald wird es nicht mehr stinken. Die Grünen werden alle Autos stillegen. Stillegen heißt nein-fahren, es ist dann still und sauber. Grüne sind schlau. Schlau ist, wenn du nichts kannst und nichts tust. Dann forderst du Hilfe von deinem Nachbar. Wenn er dir nichts gibt, gehst du zu den Grünen. Die zwingen den Nachbar, dich zu unterhalten.

Grüne sind gut. Informiere dich über die Grünen, sie sind dein Schicksal. Schicksal ist was unvermeidlich kommt. Unvermeidlich heißt, du kannst nichts dagegen machen.

Anonym hat gesagt…

@ Gernot "Wie wär's mit Busen?"

Nicht gut erklärt. Einen Busen haben auch Männer (Er barg's im Busen, siehe auch bei Schiller usw.). Der Busen wird fälschlich für synonym mit den weiblichen Brüsten gehalten; das ist er aber nicht. Er ist vielmehr das Tal zwischen den Hügeln. Ähnlichen Mißverständnissen unterlagen 68er Eltern bei der Sexualaufklärung ihrer Sprößlinge, was deren weibliche Partition dann gelegentlich verkünden ließ, ihnen wüchsen jetzt Haare an der Scheide (lat. vagina, von ihnen selbstsicher betont wie Patina). Das trifft man aber nur an, wenn das unglückliche adoleszente Mädchen dortselbst ein Teratom sitzen hat. Bei den Mädchen ohne ein solches sprießen die Schamhaare an der lat. vulva, die von den alten Anatomen die weibliche äußere Scham genannt wurde, im Volksmund deutlich kürzer, aber ebenfalls mit V im Beitrittgebiet, mit F im Altreich.

Carl Gustaf hat gesagt…

Noch nicht ganz rund, aber köstlich. Absolut würdig für den alternativen Grimme-Preis.
Ergänzend vllt. noch dazu:
Grüne brauchen viel Wärme zum Wachstum, Wärme ist vor allem heisse Luft. und Unkraut ist auch Grün.

Gernot hat gesagt…

Da sieht man, dass wir Deutschen keine passenden Worte für so die Merkmale der Geschlechtlichkeit finden. Iyügcel hatte Recht.

Gernot hat gesagt…

"so" bitte streichen :- (