Google+ PPQ: Reptilien regieren

Freitag, 15. Juni 2007

Reptilien regieren

Die Mondlandung war eine Fälschung der CIA, 9/11 ein Anschlag des Mossad, George W. Bush selbst hat die Terrorflieger ausgesucht und auf dem Dollarschein verrät eine einäugige Pyramide, wer die Welt wirklich regiert: Eine Clique von allwissenden Illuminaten. Verschwörungstheorien haben seit den Anschlägen von 2001 Hochkonjunktur. Kein Szenario ist zu absurd, um nicht sofort eine vielköpfige Fangemeinde zu finden, keine Indiz zu dünn, als dass er nicht von fingerfertigen Filmemachern wie Michael Moore zum unumstößlichen Beweis umgedeutet wird.

Doch es geht immer noch härter, noch verrückter, noch jenseitiger. David Icke zum Beispiel, früher Fußball-Profi, BBC-Kommentator und Sprecher der britischen Grünen, beschäftigt sich seit 17 Jahren mit der Beobachtung eines Phänomens, von dem die übrige Welt noch gar nichts bemerkt hat: Die schleichende Unterwanderung und Eroberung der Welt durch Reptilien.

Icke, der aus Gründen des Selbstschutzes ausschließlich türkisfarbene Sachen trägt, ist überzeugt davon, dass die Welt von einer geheimen Gruppe namens "Die Elite" regiert wird, deren Angehörige einer seltsamen Rasse humanoider Reptilien angehören. In früheren Zeiten seien diese Reptilien-Menschen als "babylonische Bruderschaft" bekannt gewesen, heute gehörten dieser geheimen Weltregierung zahlreiche Prominente an, darunter, selbstverständlich, George W. Bush, Queen Elizabeth II, und, das wird viele erstaunen, der Countrysänger Kris Kristofferson. George Bush stamme im übrigen direkt vom früheren Pharao Ramses ab und könne, wie übrigens alle eine Artgenossen, locker zwischen einem reptiloiden und einem menschlich anmutenden Körper hin- und herwechseln. Zudem glaubt Icke, die Reptiloiden wollten den Menschen einen Chip implantieren, um sie so in einem allumfassenden Überwachungsstaat besser kontrollieren zu können. Gelingen soll das durch die Abschaffung des Bargeldes, weil dann jeder mit seinem implantierten Chip zahlen müsse.


In mittlerweile fünfzehn Büchern hat David Icke dergleichen Erkenntnisse über die Reptilien-Menschen niedergeschrieben und eine allumfassende Verschwörungstheorie entwickelt, die jede hanebüchene Idee, die jemals irgendein Volltrunkener hatte, in ein großes, kaputtes Gedankengebäude integriert. Aufgedeckt hat er dabei auch, wer wirklich hinter dem Tod von Prinzessin Diana steht. Mehr Unsinn auf Ickes Website.

Kommentare:

FABRICATED LUNACY hat gesagt…

der, is. coll.

Gundermann hat gesagt…

mann, ist das alles nur krank. jeder weiß doch, dass die katharischen templer uns kontrollieren.

politplatschquatsch hat gesagt…

es gibt sogar seite, wo leute ihre geheim gemachten fotos von reptilienmenschen ausstellen. ich bin fasziniert, ja, echt

panzerbummi hat gesagt…

sollten die protokolle der weisen von zion doch nur fälschungen sein?

Turbo hat gesagt…

Ich glaube nur das, was mit allen Machtmitteln bekämpft wird. Was protegiert wird - ist Müll und Desinformation für den Mob, damit der nicht zum Selber-Denken kommt.

Wie bei den Protokollen, wo uns die „Offiziellen” mit viel Lamento zu suggerieren versuchen, sie wären eine Fälschung. Na und?

Wer hindert Polit-Ganoven daran, auch eine echte oder vermeintliche „Fälschung” zu höchst eigenen sinistren Zwecken zu benutzen???

Niemand aber hat bei allem wortreichen rumbramarbarsieren diesen Aspekt jemals „publiziert”.
Warum nur nicht!!! Fragen stellen, heißt: Fragen beantworten. Schalom!

PS: Chefredakteur Swinton von der New York Times hat zu derlei Machenschaften Stellung bezogen. Wen die Wahrheit interessiert, der kann auf der Diskussions-Seite von „Wikipedia” zur „New York Times” diese staunend zur Kenntnis nehmen, wenn sie ihm nicht sowieso klar ist ...

Anonym hat gesagt…

phhhh. Der Typ ist wirklich unglaublich!

Kerle wie der sind dafür verantwortlich, daß Leute das Wort "Verschwörung" mit "Verschwörungstheorie" gleichsetzen und damit automatisch alles für unmöglich halten.

Fakt ist: es gibt ja Verschwörungen. Die ganze Menscheitsgeschichte ist schliesslich voll davon. Und Geheimhaltung gibt es auch. Nur sind so Kerle wie der nicht gerade dienlich dafür, korrpute Machenschaften aufzudecken.

Ich finde die jetzt folgende Seite zwar auch unglaublich, aber wenigstens hat sie mehr Substanz - die Quellen erscheinen mir nämlich mal sehr viel seriöser!


http://disclosureproject.blog.de

classless hat gesagt…

Schön, wenn man sich dank solcher Leute wie David Icke so gewiß sein kann, selbst vollkommen vernünftig zu sein, während man daran glaubt, alles um sich herum einschließlich der eigenen Person danach zu beurteilen, was es im kurzen, flüchtigen Moment des Ware-Geld-Tauschs für einen Preis erzielt.

Wie wäre es mal mit etwas Verschwörungspraxis?

"Im Film geht es, kurz gesagt, um die Geschichte eines jungen Mannes, der im Kapitalismus aufwacht, sich dem Illuminatenorden anschließt und schließlich ebenso die Liebe genießt, wie er zur Abschaffung der alten Welt beiträgt. Die Musik wurde von Bach, Mozart, Beethoven, Mahler, Schönberg, Lemmy Kilmister und Eisler komponiert. Die Regisseure des umfassenden Teams arbeiten in der Mehrzahl für Hollywood, es kommen aber auch Franzosen und Russen vor."

Join the Illuminati - free the Slaves!

Anonym hat gesagt…

Sorry, since when passengers of lunatic asylums have access to the Internet? Who thinks really that the Queen of Great Britain or other people "bodies - varying - reptiles" or Prince William is the Antichrist, should urgently visit in the interest of the general public a specialist for insanities. Because the British monarchy still has 70-80% of approval in the population, nothing else is left to anti-monarchists than to attack the monarchy with vague and insulting conspiracy and reptiles theories. Not completely, besides, the authors of such "books" on account of the stupidity of many people still become rich. Illuminaten, reptiles, aliens all dizziness to whom only addicted to ace ones believe. God save the Queen!

Anonym hat gesagt…

Hallo.
Ich mochte mit Ihrer Website www.politplatschquatsch.com Links tauschen