Google+ PPQ: Floskel-Wirbel

Dienstag, 11. Mai 2010

Floskel-Wirbel


Er erhob schon vor zehn  Jahren ab und zu sein gräuliches Haupt - legte es aber vorerst immer wieder in den Schoß von Wolf Schneider.  Doch die Konjunkturzyklen wurden länger, und 2003 beschloss der "Wirbel um", den Qualitätsjournalisten fürderhin treu zu dienen. Ausweislich der unbestechlichen Timeline von Google nimmt seit dem Jahr 2000 die Zahl der Null-Ereignisse, die sich des Floskel-Wirbels bedienen müssen, signifikant zu. Auffällig dabei ist, das justament die damals ausbrechende Print-Krise bis heute parallel zum Aufstieg des "Wirbels um" verläuft: Je weniger Zeitungen verkauft werden, um so wirbliger stellt sich das Weltgeschehen dar. Welche Erkenntnis im Umkehrschluss nichts anderes bedeutet, als dass hiermit der "Wirbel um den Wirbel um" ausgerufen und verkündet sei.

Keine Kommentare: